PRESSE-STATEMENT
Jörg Hofmann, zur Wahl von Olaf Scholz zum Bundeskanzler und Vereidigung der neuen Bundesregierung

Jörg Hofmann, Erster Vorsitzender der IG Metall

8. Dezember 20218. 12. 2021


Jörg Hofmann: „Diese Bundesregierung hat jetzt die Chance, von der Verwalterin zur Gestalterin zu werden: Die Themen einer zukunftsfähigen Industrie und der erneuerbaren Energien, soziale Sicherheit und Chancen für alle Beschäftigten sind dringend. Sie entscheiden über den Zusammenhalt unserer Gesellschaft. Wir erwarten vom neuen Bundeskabinett: Nicht nur „mehr Fortschritt wagen“, sondern auch schnell anpacken und konkret mehr Zukunft schaffen!

Neben der Bewältigung der Pandemie treibt die Beschäftigten die Transformation der Industrie in Deutschland um. Allein kurz nach der Wahl sind dafür 50.000 IG Metall-Mitglieder bei unserem Aktionstag auf die Straße gegangen, dass die neue Koalition den Wandel in soziale und ökologische Bahnen lenkt. Wichtige von uns vorgebrachte Ideen finden sich jetzt im Koalitionsvertrag wieder, wofür wir Olaf Scholz und seine Ministerinnen und Minister beglückwünschen.

Eine soziale, ökologische und demokratische Transformation verlangt die  gemeinsamen Kraftanstrengung von Politik, Unternehmen und Gewerkschaften. Die IG Metall wird auch in Zukunft Verantwortung übernehmen, einen fairen Wandel zu gestalten.“

 

Weitere Informationen und Pressebilder von Jörg Hofmann

Alina Heisig

+4969 66 93-2646

+49160 533 1185

Mehr Informationen

Pressemitteilungen abonnieren