PRESSE-STATEMENT
„Ein noch höheres Renteneintrittsalter dient einzig und allein einer weiteren Kürzung der Rente“

Jörg Hofmann, Erster Vorsitzender der IG Metall, zum Bundesbank-Vorschlag der Rente mit 69


Jörg Hofmann: „Viele Beschäftigte können schon heute aus gesundheitlichen Gründen gar nicht so lange arbeiten bis sie das Rentenalter erreicht haben und müssen mit hohen Abschlägen bei der Rente fertig werden. Ein noch höheres Renteneintrittsalter dient einzig und allein einer weiteren Kürzung der Rente. Es ist überhaupt nicht hilfreich, mit solchen Vorschlägen zu einer weiteren Verunsicherung in der Bevölkerung beizutragen.“

 

weitere Informationen und Pressebilder von Jörg Hofmann

Pressemitteilungen abonnieren