IG Metall
IGMetall.de - Springe direkt:
Inhalt
     

Pressemitteilungen/
Digitale Pressemappen

IAA_IG_Metall_Beschaeftigte_300X300_2597_Foto_IAA

© IAA

19.09.2017 - Digitale Pressemappe zur Pressemitteilung Nr. 35/2017

IG Metall und VDA: Europäische Klimaschutzpolitik muss anspruchsvoll und zugleich realistisch sein

Bundesaußenminister Sigmar Gabriel sowie hochrangige Vertreter aus Politik, Gewerkschaften und Industrie diskutieren heute beim gemeinsamen IAA-Symposium von IG Metall und VDA Zukunftsfragen der Automobilindustrie mehr...
vb_fahnen_igmetall

© IG Metall

Weitere Pressemitteilungen/Digitale Pressemappen finden Sie in unserem Pressearchiv.


 

Themen/
Positionen

Joerg_Hofmann_Zeit_Interview

© IG Metall

Statement von Jörg Hofmann, Erster Vorsitzender der IG Metall, zur Bundestagswahl

Jörg Hofmann: "Den Parteien ist es bisher nicht gelungen, überzeugende Konzepte für die anstehenden Mega-Themen zu entwickeln, die inzwischen jeder sieht: Die Digitalisierung der Arbeitswelt, gerechte Bildungschancen, die Sicherung der Renten und eine wirksame und machbare Mobilitäts- und Energiewende. Das löst Verunsicherung aus. Auch das hat die AfD gestärkt. Ihr Ergebnis ist ein herber Einschnitt für unsere Demokratie. Die größte Sorge der Wählerinnen und Wähler ist die Spaltung der Gesellschaft. Gerade in Zeiten des Umbruchs bedeutet soziale Gerechtigkeit, allen Menschen gute Perspektiven zu geben. Wir brauchen eine tragfähige Politik für alle. Dies wird die IG Metall von der neuen Bundesregierung einfordern." mehr...
ThomasRange1

© Thomas Range

Statement von Jörg Hofmann, Erster Vorsitzender der IG Metall, zur Absichtserklärung von ThyssenKrupp und Tata zu einem Zusammenschluss der Stahlsparten von ThyssenKrupp und Tata

Jörg Hofmann: "Der Vorstand von ThyssenKrupp muss endlich alle Fakten auf den Tisch legen und Transparenz über die möglichen Folgewirkungen bei einem Zusammenschluss mit Tata herstellen. Das hat ThyssenKrupp bislang nicht getan, deshalb lehnen wir den Zusammenschluss mit Tata weiterhin ab. Wir erwarten von ThyssenKrupp ein verantwortungsvolles Handeln bei dem die Zukunftsperspektiven für alle Beschäftigen der langfristige Fortbestand der Montanmitbestimmung und Garantien für alle Standorte im Vordergrund stehen. Zudem muss Konzernchef Hiesinger belegen, dass seine Lösungsvorschläge ökonomisch tragfähig und für den gesamten Konzern sowie für den Stahlbereich zukunftsfähig sind." mehr...

 

Weitere Themen/Positionen finden Sie in unserem Pressearchiv.


 

Pressetermine

 

 

IG Metall Twitter-Feed

Presse

Infoportal für Medien.

Links und Zusatzinformationen
presse_kontakt_ansprechpartner

Hier finden Sie die Kontaktdaten unserer Pressesprecher/innen.

presse_anmeldung_presseverteiler

Hier können Sie unsere Pressemitteilungen abonnieren.

Servicebereich