PRESSE-STATEMENT
„Bundesregierung muss endlich den Reformstau in der Energiewende auflösen“

Wolfgang Lemb, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der IG Metall, zum Antrag auf Insolvenz von Senvion und zur Windindustrie.


Wolfgang Lemb: „Wir brauchen für die Windindustrie in Deutschland eine verlässliche industrielle Perspektive. Die Bundesregierung muss endlich den Reformstau in der Energiewende auflösen und die Weichen stellen für einen stabilen Ausbaupfad der Windenergie. Nach den Plänen der Bundesregierung soll zwar bis 2030 der Anteil der erneuerbaren Energien auf 65 Prozent steigen, aber der dazu notwendige rechtliche Rahmen wurde bis heute nicht auf den Weg gebracht. Im Gegenteil: Die Zahl der genehmigten Projekte für den Neubau von Windparkanlagen geht zurück. Das ist der falsche Weg. Die beantragte Insolvenz von Senvion ist eine erschreckende Entwicklung, die unbedingt aufgehalten werden muss. Es geht jetzt darum, eine Perspektive für die Beschäftigten aufzuzeigen und alles dafür zu tun, die Arbeitsplätze abzusichern.“

Pressemitteilungen abonnieren