IG Metall
IGMetall.de - Springe direkt:
Inhalt
Ordnung auf dem Arbeitsmarkt. Foto: Panthermedie

Ordnung auf dem Arbeitsmarkt - jetzt noch die Mitbestimmung erweitern

Die richtigen Weichen stellen

22.04.2014 Ι Hauptsache einen Job - so möchten sich die Menschen nicht mehr abspeisen lassen. Sie wollen sichere und faire Arbeitsplätze. Dazu braucht es eine neue Ordnung auf dem Arbeitsmarkt. Mit dem Mindestlohn und der Stärkung der Tarifautonomie hat die Politik erste wichtige Weichen gestellt. Nun muss auch die Mitbestimmung für den Einsatz von Werkverträgen in den Betrieben erweitert werden, fordert die IG Metall. mehr...
junger_mann_mit_handy

Ratgeber: Arbeitnehmer müssen nicht ständig erreichbar sein

Einfach mal nichts tun und die Seele baumeln lassen

17.04.2014 Ι Handy ausschalten, Computer runterfahren, Stecker ziehen - voll und ganz abschalten. Arbeitnehmer müssen nicht ständig erreichbar sein und Anrufe entgegennehmen - schon gar nicht im Urlaub. mehr...
Zeit_fuer_Beruf_u_Leben

Mehr Zeitsouveränität für alle Arbeitnehmer

Den Zeitdieben Grenzen setzen

16.04.2014 Ι Rund um die Uhr erreichbar sein? Das ist nur in den seltensten Fällen notwendig. Jeder Beschäftigte sollte das Recht haben, Handy und Laptop nach Dienstschluss abzuschalten. Die IG Metall fordert mehr Zeitsouveränität und das nicht nur für Familien. "Eine neue Zeitpolitik tut auch denen gut, die Zeit für sich brauchen", sagt Detlef Wetzel, Erster Vorsitzender der IG Metall. mehr...
Ausmachen_abschalten

Kampf dem E-Mail-Wahnsinn: ständige Erreichbarkeit macht krank

Ausmachen, abschalten

15.04.2014 Ι 365 Mails checken, 20 Kurznachrichten beantworten und 12 Anrufer zurückrufen: Beschäftigte mailen, simsen und chatten auch abends und am Wochenende. Doch die ständige Erreichbarkeit über E-Mail und Handy überall und zu jeder Zeit bleibt nicht folgenlos. Die IG Metall fordert deshalb gesetzliche Grenzen. mehr...
vb_industrie_all_gobal(1)

Türkischer Textilbetrieb behindert Gewerkschaften

Verletzung von Arbeitnehmerrechten nicht tolerieren

15.04.2014 Ι Über 20 türkische Textilbeschäftigte verloren ihre Stelle, weil sie Mitglied in der Textilgewerkschaft sind. Die Betroffenen arbeiteten für das Unternehmen Lafem, dessen Hauptauftraggeber die deutsche Firma Brax ist. Die IG Metall fordert Gerechtigkeit für die Textilarbeiter und ihre Wiedereinstellung. mehr...
Weichen jetzt stellen: Berufliche Ausbildung aufwerten.

Weichen jetzt stellen: Berufliche Ausbildung aufwerten

Betriebe müssen werben und wieder mehr ausbilden

15.04.2014 Ι Berufsausbildung oder Studium? 2013 entschieden sich erstmals mehr junge Menschen für eine akademische und nicht für eine berufliche Ausbildung. Ein Grund dafür ist, dass die betriebliche Ausbildung an Attraktivität verloren hat, stellt die IG Metall fest. Sie schließt sich der Forderung des Wissenschaftsrates an: Die betriebliche Ausbildung muss dringend aufgewertet werden. mehr...
Arbeitsbedingungen: DGB-Index offenbart besorgniserregende Zahlen. Foto: Panthermdia.net

Arbeitsbedingungen: DGB-Index offenbart besorgniserregende Zahlen

Stress und Zeitdruck Grenzen setzen

14.04.2014 Ι Die neuen Befunde des DGB-Index Gute Arbeit offenbaren: Die Mehrheit der Beschäftigten in Deutschland arbeitet gehetzt, gestresst und macht oft Überstunden gratis. Im Kampf gegen den zunehmenden Stress und die grenzenlose Erreichbarkeit plädiert die IG Metall nicht nur für eine Anti-Stress-Verordnung, sondern auch für ein anderes Zeitverständnis. mehr...
IG Metall wird jünger und weiblicher. Foto: http://netkey40.igmetall.de/homepages/erlangen

Erlangen: IG Metall wird jünger und weiblicher

Zwei Frauen führen die IG Metall in Erlangen

14.04.2014 Ι Silvia Heid und Lisa Mongs bilden die neue Doppelspitze der IG Metall Erlangen. Am 10. April wählten die Delegierten auf ihrer Versammlung Heid als neue Erste Bevollmächtigte und Kassiererin. Für Mongs votierten sie als Zweite Bevollmächtigte. Mit dieser Wahl leiten erstmals zwei Frauen eine IG Metall-Verwaltungsstelle. mehr...
Rentenpaket der Regierung: IG Metall-Umfrage ergibt Zustimmung

Rentenpaket der Regierung: IG Metall-Umfrage ergibt große Zustimmung

Junge Menschen unterstützen Rentenreform

14.04.2014 Ι In der Debatte um das Rentenpaket der Regierung geben die Kritiker der Reform vor, die Interessen der jungen Generation zu vertreten. Die IG Metall hat junge Menschen gefragt, was sie vom geplanten Rentengesetz halten. Die Antwort: sehr viel. Auch deshalb warnt die Gewerkschaft Union und SPD davor, das Vorhaben zu verwässern. mehr...
Links und Zusatzinformationen
box-europawahl(1)
Wählen gehen!
Unser Europa braucht eine Zukunft

Wenn wir, die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, uns nicht einmischen, überlassen wir Europa Marktradikalen und Rechtspopulisten. Deshalb am 25. Mai abstimmen für ein politisch vereintes, wirtschaftlich starkes und sozial gerechtes Europa!

Mitdenken - mitbestimmen - mitmachen


Die Betriebsatswahlen gehen bis Ende Mai. Jetzt Chance nutzen, wählen gehen oder einen Betriebsrat gründen. Die IG Metall hilft dabei.
infoapp
Die wichtigsten Infos immer dabei
Die IG Metall auf Twitter
Einkommen, Urlaub und mehr ...

Was steht mir zu?

Servicebereich