IG Metall
IGMetall.de - Springe direkt:
Inhalt
     
Zum Tod von Ernst Breit. Foto: DGB

Zum Tod von Ernst Breit

Ernst Breit verstorben

25.02.2013 Ι Die IG Metall trauert um Ernst Breit, den ehemaligen Vorsitzenden des Deutschen Gewerkschaftsbundes. Breit ist am Freitag nach kurzer schwerer Krankheit verstorben.

Am 22. Februar 2013 ist der ehemalige Vorsitzende des DGB Ernst Breit verstorben. Zum Tode von Ernst Breit erklärte der Vorsitzende der IG Metall, Berthold Huber: "Mit Ernst Breit verliert die deutsche Gewerkschaftsbewegung eine ihrer großen Leitfiguren nach dem Krieg und einen Mitstreiter vom alten Schlag: konsequent in der Sache, am Gemeinwohl interessiert, menschlich und immer verantwortungsbewusst".


Ernst Breit wurde 1924 in Rickelshof, Kreis Dithmarschen, geboren. 1946 wurde er Gewerkschaftsmöitglied und gelangte 1953 als ehrenamtliches Mitglied in den Hauptvorstand der Deutschen Postgewerkschaft (DPG). Von 1971 bis 1982 war er Vorsitzender der DPG, bis er 1982 erstmals zum DGB-Vorsitzenden gewählt wurde. 1985 übernahm er auch das Amt als Präsident des Europäischen Gewerkschaftsbundes (EGB).


Breit war Vorsitzender des DGB von 1982 bis 1990. Das war keine leichte Aufgabe: In der Politik gab es Auseinandersetzungen mit der konservativ-liberalen Bundesregierung unter Helmut Kohl, deren so genannte geistig-moralische Wende sich auch auf die Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik erstreckte. In seine Amtszeit fielen der Mauerfall und die deutsche Einheit. Die Herausforderungen hat Breit mit eiserner Disziplin, Entschlossenheit und einem klaren Kurs gemeistert.


Ernst Breit ist im Alter von 88 Jahren nach kurzer schwerer Krankheit gestorben.

IG Metall

Interessen erfolgreich durchsetzen.

Links und Zusatzinformationen
Servicebereich