IG Metall
IGMetall.de - Springe direkt:
Inhalt
     
Gute Arbeit 12 / 2009

Zeitschrift Gute Arbeit - Dezember 2009: weitere Themen kurz angerissen

A+A 2009: gewerkschaftliche Wortmeldungen

Fragen menschengerechter, guter Arbeitsgestaltung stellen sich gerade in der Krise mit neuer Brisanz. Die vergangene A+A (Internationaler Kongress für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin), die Anfang November 2009 in Düsseldorf stattfand, sah sich mit diesen Themen konfrontiert. Prävention bekommt einen höheren Stellenwert, auch um die Sozialsysteme zu entlasten - trifft aber zugleich auf schwierigere Bedingungen. Viele damit zusammenhängende Fragen haben auf dem Kongress der A+A eine Rolle gespielt. Die Beiträge gewerkschaftlicher Expertinnen und Experten trugen hier zu einer konstruktiven Diskussion bei. Lesen Sie unsere Beiträge dazu in der Dezember-Ausgabe.

Demografische Entwicklung: kein Grund zur Panik
Die Erwerbsbevölkerung wird älter und sie schrumpft zugleich. Das ist für sich genommen nicht so dramatisch, wie jüngst beispielsweise das Statistische Bundesamt wieder einmal suggerierte. Alle damit verbundenen Probleme wären selbst bei moderaten Produktivitätszuwächsen ohne große Zusatzbelastungen der Beschäftigten finanzierbar - wenn diese Zuwächse nicht immer mehr in die Kapiteleinkommen fließen und am Finanzmarkt verzockt würden, statt zu investieren. Damit gewinnen Fragen nach der Einkommensverteilung an Bedeutung. Und ganz wichtig: Endlich alternsgerechte Arbeitsbedingungen schaffen, damit wenigstens die Rente mit 65 ein erreichbares Ziel wird.
Unseren aktuellen Beitrag dazu einschließlich des Interviews mit Professor Ernst Kistler gibt es auf der Internetseite von Gute Arbeit zum Herunterladen (PDF)

Arbeitsmedizinische Vorsorge
Vor rund einem Jahr ist die Verordnung zur arbeitsmedizinischen Vorsorge in Kraft getreten. Seitdem fehlen staatliche technische Regeln, um die Verordnung in den Betrieben konkret umzusetzen. In der Verordnung sind unter anderem Vorsorgeuntersuchungen aufgeführt, bei denen Mitbestimmungsrechte des Betriebsrats zum Tragen kommen. Es bietet sich an, diese in einer Betriebsvereinbarung konkret festzuhalten und verbindlich zu vereinbaren.

Jahrbuch Gute Arbeit 2010 ist erschienen
Seit Anfang Dezember liegt die Ausgabe 2010 des Buches "Gute Arbeit. Handlungsfelder für Betriebe, Politik und Gewerkschaften" vor. Es richtet den Blick von der krisenhaften Gegenwart in die Zukunft: Vitale Interessen der Beschäftigten an guten Arbeitsbedingungen werden verletzt. In Zukunft sollen sie noch häufiger als bisher schon Arbeitsbedingungen hinnehmen, die prekär und nicht Existenz sichernd sind, die krank machen und ihre langfristige Arbeitsfähigkeit und psychische Gesundheit untergraben. Hieraus erwachsen Widerstandsinitiativen und gewerkschaftliche Strategie- und Aktionsansätze, die mittlerweile ein beachtenswertes Niveau haben. Das neue Buch bietet dazu Debattenbeiträge und ein Forum für den Erfahrungsaustausch und stellt unterschiedliche strategische Lösungsansätze zur Diskussion.

Themen

Alles rund um Ihren Arbeitsplatz.

Links und Zusatzinformationen
Servicebereich