IG Metall
IGMetall.de - Springe direkt:
Inhalt
     
Zeitschrift Gute Arbeit - Oktober 2011

Zeitschrift Gute Arbeit - Oktober 2011

Aus der Balance geworfen

01.11.2011 Ι Flexible Arbeitszeitmodelle galten lange als Königsweg, um Arbeit und Leben gut auszubalancieren. Doch die Dynamik hat die Arbeit entgrenzt: Gearbeitet wird unterwegs, zu Hause und im Betrieb. Das wirft auch Beschäftigte ohne Familienpflichten aus der Balance. Deshalb bleibt die Frage, wie man gut arbeiten und dabei auch gut leben kann, aktueller denn je. mehr...
Zeitschrift Gute Arbeit - September 2011

Zeitschrift Gute Arbeit - September 2011

Alternsgerecht arbeiten im ganzheitlichen Produktionssystem

27.09.2011 Ι Ganzheitliche Produktionssysteme (GPS) setzen "olympiareife Belegschaften" voraus: Sie beschleunigen Produktionsprozesse, verringern zeitliche Spielräume und führen zu Standardisierungen. Das passt nicht unbedingt zu einer alternsgerechten Arbeitsgestaltung. Mit diesem Thema beschäftigten sich im Juli 2011 betriebliche Praktiker auf einer Tagung der IG Metall in Frankfurt am Main. mehr...
GuteArbeit_7_8_2011

Zeitschrift Gute Arbeit - Juli/August 2011

Schutz vor Gefahrstoffen im Betrieb

15.07.2011 Ι Rund 4,6 Millionen Beschäftigte arbeiten täglich mit 2,3 Millionen Gefahrstoffe: Darunter viele Gemische und Verbindungen wie Rauch, Gas, Staub, Dampf, giftige und ätzende Flüssigkeiten. Das zentrale Instrument zum Schutz vor diesen Stoffen ist die Gefährdungsbeurteilung. Im Mai 2011 beschäftigte sich eine Tagung der IG Metall in Frankfurt mit diesem Thema. mehr...
Zeitschrift Gute Arbeit - Juni 2011

Zeitschrift Gute Arbeit - Juni 2011

Teilhabe und Chancengleichheit in der Autoindustrie

Der Arbeitskreis der Schwerbehindertenvertretungen der Deutschen Autoindustrie (AK SBV) feierte kürzlich seinen 50. Geburtstag. Ein Anlass, um nicht nur zurückzublicken, sondern auch die Zukunftsthemen anzugehen. Und hier genießt das Leitbild Teilhabe und Chancengleichheit in einer inklusiven Arbeitswelt weiterhin höchste Priorität. mehr...
Zeitschrift Gute Arbeit - Mai 2011

Zeitschrift Gute Arbeit - Mai 2011

Vorrang für präventiven Arbeitsschutz

Einstellungs- und Eignungsuntersuchungen sind in vielen Betrieben gängige Praxis. Doch Vorsicht: Solche Untersuchungen dienen in erster Linie nicht dem Arbeits- und Gesundheitsschutz, sondern vielmehr der selektiven Personalauslese. Die vorrangige Aufgabe von Betriebsärzten ist jedoch, Gesundheitsschäden zu vermeiden anstatt eingetretene Schäden festzustellen. mehr...

Themen

Alles rund um Ihren Arbeitsplatz.

Links und Zusatzinformationen
Servicebereich