IG Metall
IGMetall.de - Springe direkt:

© IG Metall

Inhalt
     
Joerg_Hofmann_IG_Metall_Sozialstaatskongress_Eroeffnung_001_Teaser

© Christian von Polentz

Video: Zukunft des Sozialstaats

In Betrieben und Tarifverträgen mitgestalten

21.11.2016 Ι Digitalisierung, Globalisierung, zunehmende Ungleichheit: Der Sozialstaat steht vor zahlreichen Herausforderungen. Die IG Metall will ihn in Betrieben und Tarifverträgen mitgestalten, damit Arbeit und Leben wieder sicher, gerecht und selbstbestimmt sind. Das Video zeigt die zentralen Debatten des Kongresses. mehr...
Bundestagswahl_Forderungen_Sozialstaat_IG_Metall_Tablet_Teaser

© Christian von Polentz

Bundestagswahl 2017

Sicher, gerecht, selbstbestimmt

28.10.2016 Ι Knapp ein Jahr vor der Bundestagswahl präsentiert die IG Metall ihre Erwartungen an eine Politik für alle und mit allen. Sie startet damit einen breit angelegten Diskussions- und Beteiligungsprozess, an dessen Ende konkrete Forderungen an die Parteien im Wahlkampf stehen. mehr...
Joerg_Hofmann_IG_Metall_Sozialstaatskongress_Eroeffnung_001_Teaser

© Christian von Polentz

Herausforderungen des Sozialstaates

"Der Sozialstaat wird von uns gemacht"

27.10.2016 Ι Digitalisierung, Globalisierung, zunehmende Ungleichheit und vielfältige Lebensmodelle der Menschen: Der Sozialstaat steht vor zahlreichen Herausforderungen. Die IG Metall will ihn in Betrieben und Tarifverträgen mitgestalten, damit Arbeit und Leben wieder sicher, gerecht und selbstbestimmt sind. mehr...
Nahles

© IG Metall

Sozialstaatskongress 2016 - Die Gestaltung des Sozialstaats

Ziele für den Sozialstaat können nur gemeinsam erreicht werden

"Der Sozialstaat fällt nicht vom Himmel", so bringt es Andrea Nahles, Bundesministerin für Arbeit und Soziales, in ihrer Rede auf dem Sozialstaats-Kongress auf den Punkt. Die Gestaltung des Sozialstaats sei eben immer auch eine Frage politischer Macht. Politik und Gewerkschaften könnten gemeinsame Ziele nur gemeinsam erreichen. mehr...
Anke_Hassel

© Privat

Sozialstaatskongress 2016 - Neue soziale Risikogruppen

Gewerkschaften müssen neue soziale Risikogruppen berücksichtigen

"Die große soziale Frage der Gegenwart ist die Frage der Alleinerziehenden", so Prof. Anke Hassel, Wissenschaftliche Direktorin des WSI-Instituts der Hans-Böckler-Stiftung, in ihrem Vortrag. Betriebspolitik und Tarifpolitik seien der Grundpfeiler des deutschen Sozialmodells und entscheidender Motor sozialer Innovationen. Zukünftig müssten Gewerkschaften jedoch stärker jene neuen sozialen Risikogruppen berücksichtigen, die durch das bisherige Sozialmodell ungenügend abgedeckt seien. mehr...
vb_allmendinger

© David Ausserhofer/WZB

Sozialstaatskongress 2016 - Digitalisierung und Weiterbildung

"Im Zeitalter der Digitalisierung wird Weiterbildung wichtiger denn je"

Prof. Jutta Allmendinger, Soziologin und Präsidentin des WZB Berlin, hält auf dem Sozialstaats-Kongress der IG Metall ein leidenschaftliches Plädoyer für lebenslanges Lernen: Im Zeitalter der Digitalisierung wird Weiterbildung wichtiger denn je, sie wird zur lebenslangen Aufgabe. Der Sozialstaat 4.0 muss die Voraussetzungen dafür schaffen, dass in Zukunft berufliche Weiterbildung jederzeit für alle möglich ist. mehr...
Schmit

© IG Metall

Sozialstaatskongress 2016 - Sozialstaat und Europa

"Neoliberalismus treibt die Menschen in die Hände der Rechtspopulisten"

Europa ist mehr als Markt und Freihandel. Der Neoliberalismus treibt die Menschen in die Hände der Rechtspopulisten: Dr. Nicolas Schmit, luxemburgischer Minister für Arbeit und Beschäftigung sowie Sozial- und Solidarwirtschaft, fordert daher in seiner Rede eine wieder stärker sozial ausgerichtete Europäische Union. Ohne europäischen Sozialstaat drohe das europäische Projekt zu scheitern. mehr...

IG Metall

Interessen erfolgreich durchsetzen.

Links und Zusatzinformationen
box_newesletter_hellgrau
Die Arbeitszeitkampagne der IG Metall
Servicebereich