IG Metall
IGMetall.de - Springe direkt:
Inhalt
     
Tarifabschluß Sanitärhandwerk Hessen. Foto: Thomas Aumann/Fotolia.de

Tarifabschluss Sanitärhandwerk Hessen

Löhne steigen um 4,4 Prozent

01.12.2009 Ι Für das Sanitärhandwerk in Hessen wurde ein Tarifabschluss erzielt: die Löhne und Ausbildungsvergütungen steigen ab Januar 2010 um 4,4 Prozent. Das ist ein gutes Ergebnis für die Beschäftigten der Branche.

Für die rund 16.000 Beschäftigten im Sanitärhandwerk Hessen werden die Löhne und Ausbildungsvergütungen ab 1. Januar 2010 um 2,4 % und ab 1. Januar 2011 um weitere 2,0 % erhöht. Die Forderung der Arbeitgeber das Urlaubsgeld abzusenken, konnte die IG Metall damit abwehren. Das zusätzliche Urlaubsgeld wird für die Jahre 2010 auf 40 % und für das Jahr 2011 auf 45 % festgesetzt.



Gutes Ergebnis in schwieriger Lage
Die Tarifverträge haben eine Laufzeit von 24 Monaten. Der für das Sanitärhandwerk zuständige Tarifsekretär im Bezirk Frankfurt, Josef Windpassinger, erklärte, das Tarifergebnis zeige angesichts der schwierigen wirtschaftlichen Lage in eine positive Richtung. Erstmals sei es der IG Metall gelungen, eine weitere Absenkung des Urlaubsgeldes zu verhindern. Im Jahr 2011 steige das Urlaubsgeld sogar wieder leicht an.

Tarif

Lohn, Gehalt und mehr.

Links und Zusatzinformationen
Servicebereich