IG Metall
IGMetall.de - Springe direkt:
Inhalt
     
Stahltarifrunde Saar 2010: Tarifforderung beschlossen. Foto: igmetall-bezirk-frankfurt.de

Stahlindustrie Saar: Tarifforderung beschlossen

Sechs Prozent für saarländische Stahlkocher gefordert

26.10.2010 Ι Für die rund 14 000 Beschäftigten der saarländischen Stahlbranche fordert die IG Metall sechs Prozent mehr Einkommen bei einer Laufzeit von zwölf Monaten. Das hat die IG Metall-Tarifkommission am 25. Oktober in Saarbrücken beschlossen.

Außerdem strebt die IG Metall tarifliche Vereinbarungen an, um dem demografischen Wandel und dem Fachkräftebedarf gerecht zu werden sowie Leiharbeit in den Betrieben zu vermeiden und zu begrenzen. Der Tarifvertrag wird für die saarländische Stahlindustrie, die Buderus Edelstahl-Werke Wetzlar sowie die badischen Stahlwerke Kehl gelten.

Junge Menschen brauchen berufliche Zukunftsperspektive
"Für die IG Metall ist neben einer angemessenen Erhöhung der Löhne, Gehälter und Ausbildungsvergütungen der Blick in die Zukunft wichtig. Gerade an der Saar brauchen wir eine tarifvertragliche Regelung zur demografischen Entwicklung in den Betrieben, die auch der nachhaltigen Sicherung des Fachkräftebedarfs dient", ist IG Metall-Verhandlungsführer und Bezirksleiter Armin Schild überzeugt. Vor allem jungen Menschen müsse eine berufliche Zukunftsperspektive geboten werden, die auch Weiterbildung und Qualifizierung beinhalte.

Leiharbeit vermeiden und begrenzen
Besonders kritisch sieht die IG Metall die drastische Zunahme der Leiharbeit. Beim Vergleich der Beschäftigtenzahlen im verarbeitenden Gewerbe an der Saar von Mitte 2010 zu Mitte 2009  stehe einem Rückgang von über 1000 regulären Jobs ein Aufbau von 2500 Leiharbeitsverhältnissen gegenüber. "Diese Entwicklung werden wir im Stahlbereich auch mit tariflichen Mitteln verhindern", betont Schild.

Die Tarifgespräche sollen Mitte November beginnen. Ein genauer Termin mit dem Arbeitgeberverband ist noch nicht vereinbart.

Ende September und Anfang Oktober hatte die IG Metall für die nordwest- und ostdeutsche Stahlindustrie Tarifabschlüsse erzielt, die den dort Beschäftigten 3,6 Prozent mehr Einkommen beschert sowie den Leiharbeitnehmern "Equal-Pay", also gleiches Geld für gleiche Arbeit.

Tarif

Lohn, Gehalt und mehr.

Links und Zusatzinformationen
Tarifinfo
Einkommen, Urlaub und mehr ...

Was steht mir zu? Achtung: Nur Gewerkschaftsmitglieder haben einen Rechtsanspruch auf tarifliche Leistungen.

Servicebereich