Corona-Pandemie
Was tun gegen Langeweile im Lockdown?

Wegen der fortdauernd hohen Infektionszahlen haben Bundesregierung und Landesregierungen einen weiteren Lockdown beschlossen. Was tun gegen Langeweile in der Corona-Krise? Wir haben Tipps für Groß und Klein zusammengestellt.


Ab dem 16. Dezember werden über Weihnachten und Silvester wieder erhebliche Teile des öffentlichen Lebens, der Betriebe und der Schulen vorläufig stillgelegt. Was die Bundeskanzlerin und die Regierungschefs beschlossen haben, kannst Du hier nachlesen. Tipps gegen Langeweile im Lockdown habe wir für Groß und Klein sowie Jung und Alt zusammengestellt.


Im Bildungsprogramm 2021 stöbern

Du suchst passende Seminare um Dich beruflich Weiterzubilden? Dann schau Dir unser Bildungsprogramm für das kommende Jahr an. Ob als Präsenz- oder Digitalseminar: Die IG Metall hat ein modernes und umfangreiches Bildungsangebot entwickelt. Neben sattelfester Grundlagenbildung haben wir viele neue Seminarformate und Themen, die praxisnah an den Herausforderungen im Betrieb und Unternehmen anknüpfen.


Rat und Tat rund um die Arbeitswelt

Du willst wissen, ob Du während der Arbeitszeit zum Arzt darfst? Wie Du die Feiertage 2021 nutzen solltest, um mit wenigen Tagen Urlaub möglichst lange frei zu haben? Antworten liefern unsere aktuellen Ratgeber zu arbeits-, sozial- und einkommensteuerrechtlichen Themen.


Mach Deine Steuererklärung

So mancher schiebt den Papierkram gern vor sich her, auch wenn es Geld zurück gibt. Ausgaben rund um den Beruf – für Beschäftigte immer noch die beste Möglichkeit Steuern zu sparen. Du brauchst Hilfe bei der Lohnsteuererklärung? Über die IG Metall-Servicegesellschaft können sich Metallerinnen und Metall in über 3000 Beratungsstellen von Lohnsteuerhilfevereinen beraten lassen. Für Mitglieder der IG Metall entfällt die Aufnahmegebühr und je nach Einkommen gibt es einen sozial gestaffelten Beitrag. Eine Beraterin oder einen Berater vor Ort findest Du über die Postleitzahlensuche auf der Webseite der Servicegesellschaft. Nach Eingabe der eigenen Postleitzahl, werden die nächstgelegene Beratungsstellen aufgelistet.


Gesund aktiv älter werden

Ältere Menschen haben ein erhöhtes Risiko für schwere Krankheitsverläufe, wenn sie sich mit dem Coronavirus infizieren. Wie Seniorinnen und Senioren sich vor einer Ansteckung bestmöglich schützen können und was sie in der aktuellen Situation für ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden tun können, darüber informiert die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) auf ihrem Onlineportal „Gesund aktiv älter werden“. Das Angebot unter stützt Ältere mit praktischen Empfehlungen für den Alltag zu Hause. Zudem gibt es Bewegungstipps per Video und bebilderten Übungsbeschreibungen. Viele der Übungen kannst Du drinnen oder draußen alleine oder mit Partnerin oder Partner durchführen.


Kordel-Spiele zum Zeitvertreib

Jung und Alt können bei diesem Spiel ihre Fingerfertigkeit testen. Was Dein Kind dafür braucht: Seine Finger und eine Kordel (ungefähr zwei Meter lang), die an den Enden zu einer Schlaufe zusammengeknotet ist. Drei Anleitungen für Kordel-Spiele gibt es bei der UNICEF zum Herunterladen.

Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) hat einen Video-Clip mit zehn Verhaltenstipps für Kinder und Jugendliche auf seinem YouTube-Kanal veröffentlich. Die beiden Protagonisten, Max und Flocke, geben darin altersgerecht wichtige Informationen und Tipps rund um die Themen Abstands- und Hygieneregeln, gesunde Ernährung sowie Tagesabläufe und aufkommende Langeweile für Kinder im Alter von Sieben bis Zwölf. Mehr Verhaltenstipps, Malvorlagen, Spiel und Geschichten von Max und Flocke gibt es hier.

Ratgeber

Neu auf igmetall.de

Newsletter bestellen