IG Metall
IGMetall.de - Springe direkt:
Inhalt
     
Emmanuel Jal

Respekt Magazin - Kein Platz für Flüchtlinge?

Emmanuel Jal erzählt seine Geschichte als Kindersoldat

04.11.2014 Ι Das neue Respekt!-Magazin erzählt die bewegende Geschichte des Musikers Emmanuel Jal. Im Sudan geboren, wurde er als Kind verschleppt und zum Kindersoldaten ausgebildet. Ihm gelang die Flucht und heute setzt er sich als Musiker für den Frieden ein.

Titelheld der 6. Ausgabe des Respekt!-Magazins ist Emmanuel Jal. Er ist im Sudan geboren, wurde als Kind verschleppt und zum Kindersoldaten ausgebildet. Doch ihm gelang die Flucht. Heute setzt er sich als Musiker für den Frieden ein.

Christiane Benner tritt im Interview für eine Stärkung der Rechte von Schutzsuchenden ein. Sie spricht über die Bedeutung von Flüchtlingspolitik für die Gewerkschaften. Neben notwendigen Maßnahmen der EU verweist sie auch auf gewerkschaftliche Initiativen zur Unterstützung von Flüchtlingen.

Gute Beispiele zur Unterstützung von Flüchtlingen finden sich darüber hinaus in der Rubrik 'Best Practice'. Welche zentrale Bedeutung die EU in Fragen der Flüchtlingspolitik spielt, wird in den Statements und den Artikeln zum Titelthema verdeutlicht.

Themen

Alles rund um Ihren Arbeitsplatz.

Links und Zusatzinformationen
Respekt! Das Video

respekt_220
Ansprechpartnerin

Susanne Jasper
IG Metall Vorstand     
Gewerkschaftliche Bildungsarbeit
Tel.: 069 / 6693-2407

Servicebereich