IG Metall
IGMetall.de - Springe direkt:
Inhalt
     
respekt_uetersen

Respekt! Bei BMW in Leipzig ist kein Platz für Rassismus

Offen, bunt und vielfältig

09.07.2015 Ι "BMW ist offen, bunt und vielfältig", darauf ist Jens Köhler stolz. Der Betriebsratsvorsitzende bei BMW in Leipzig hat deswegen gemeinsam mit dem geschäftsführenden Vorstandsmitglied der IG Metall, Christiane Benner, das Schild "Respekt! Kein Platz für Rassismus" am Werkstor montiert. Benner war anlässlich einer Betriebsversammlung vor Ort, da sie dem Aufsichtsrat des Autoherstellers angehört.

Bei BMW in Leipzig machen sie sich bereits seit ihrer Gründung im Jahr 2010 für die "Initiative Respekt!" stark. Köhler: "Mir ist wichtig, dass wir gerade jetzt jedem Besucher unsere Meinung mit dem Aufstellen des Schildes im Eingangsbereich zeigen."

Auch der Werkleiter Milan Nedeljkovic befürwortet dieses Engagement ausdrücklich. Er findet, das gegenseitiger Respekt eine wichtige Basis der Unternehmenskultur ist, zumal bei BMW Mitarbeiter aus unterschiedlichsten Ländern und Kulturen arbeiteten. Nedeljkovic: "Deshalb unterstützen wir diese Initiative sehr gerne."

Themen

Alles rund um Ihren Arbeitsplatz.

Links und Zusatzinformationen
Respekt! Das Video

respekt_220
Ansprechpartnerin

Susanne Jasper
IG Metall Vorstand     
Gewerkschaftliche Bildungsarbeit
Tel.: 069 / 6693-2407

Servicebereich