IG Metall
IGMetall.de - Springe direkt:
Inhalt
     

Regionalseiten der metallzeitung

PDFs zum Herunterladen

Regionalseiten-Archiv der metallzeitung: zum Herunterladen
  • 14.02.2018
    metallzeitung - Regionalseiten Nordrhein-Westfalen Februar 2018  PDF  (3705 KB)
    Vorschau
    Auch die dritte Verhandlung endet ergebnislos. Die Arbeitgeber erhöhen ihr Angebot nicht. Es bleibt bei 200 Euro plus 2 Prozent mehr Geld. Über die »kurze Vollzeit« (Reduzierung der Wo- chenarbeitszeit auf bis zu 28 Stunden für maximal zwei Jahre) sind sie jetzt zwar bereit zu reden. Nicht aber über den geforderten Entgeltzuschuss bei Arbeitszeitreduzierung wegen Schichtarbeit, Kindererziehung oder Pf
  • 14.02.2018
    metallzeitung - Regionalseiten Küste Februar 2018  PDF  (3415 KB)
    Vorschau
    Das war stark: Rund 3500 Metallerinnen und Metaller, darunter Delegationen aus allen Geschäftsstellen des Bezirks Küste, beteiligten sich an der Demonstration und Kundgebung zur dritten Verhand- lung in der Metall- und Elektroindustrie in Bremen. Schnee und Regen ließen sie unbeeindruckt: In zwei Demonstrations- zügen gingen die Beschäftigten zur Kundgebung vorm Verhandlungslokal. Bereits in der Nacht zuvor folgt
  • 14.02.2018
    metallzeitung - Regionalseiten Bayern Februar 2018  PDF  (2977 KB)
    Vorschau
    metallzeitung Februar 2018 28 IMPRESSUMVerantwortlich: Jürgen Wechsler, Redaktion: Hagen Reimer, Anschrift: IG Metall-Bezirk Bayern, Luisenstraße 4, 80335 München, Telefon: 089 53 29 49-0, Fax: 089 53 29 49 26 igmetall-bayern.deBayern m es gleich vorweg zu sagen: Bei Redaktions- schluss diesermetallzeitung ist die letzte Klappe in der Tarifrunde für die Metall- und Elektroindustrie noch nicht
  • 14.02.2018
    metallzeitung - Regionalseiten Niedersachsen und Sachsen-Anhalt Februar 2018  PDF  (2134 KB)
    Vorschau
    Wir waren die Ersten vorm Tor! Start in die ersteWarnstreikwelle Zwei hannoversche Betriebe eröffneten am 2. Januar um 9.30 Uhr dieWarnstreiks im Bezirk: Die Kabelhersteller Radio Frequency Systems (RFS) und Nexans. GegenMittag folgten weitere 250 Beschäftigte von Bosch in Salzgitter mit einer Frühschluss-Aktion mit Kundgebung. Dann rollte die ersteWarnstreikwelle. Fo to :H ei ko St um pe
  • 14.02.2018
    metallzeitung - Regionalseiten Berlin-Brandenburg-Sachsen Februar 2018  PDF  (2375 KB)
    Vorschau
    Die Entgelte im ostdeutschen Tischlerhandwerk sind mit Jahres- beginn 2018 für Facharbeiter um 11,1 Prozent gestiegen. In einem Jahr erhöhen sie sich um weitere 4,4 Prozent. Das sieht ein neuer Tarifvertrag vor, den die IG Metall und die Tarifgemeinschaft für das ostdeutsche Tischlerhandwerk zum 1. Januar in Kraft setzten. Ost-West-Angleichung geht voran Die Eckeinkommen steigen demnach von 1958 au
  • 14.02.2018
    metallzeitung - Regionalseiten Baden-Württemberg Februar 2018  PDF  (3759 KB)
    Vorschau
    Fo to : IG M et al lS ch w äb is ch G m ün d Baden-Württemberg >IMPRESSUM Verantwortlich: Roman Zitzelsberger Redaktion: Petra Otte, Uli Eberhardt Anschrift: IG Metall-Bezirk Baden-Württemberg, Stuttgarter Straße 23, 70469 Stuttgart, Telefon: 0711 165 81-0, Fax: 0711 165 81-30 bezirk.baden-wuerttemberg@igmetall.de, bw.igm.de metallzeitung Februar 201828 Beschäftigte von Andr
  • 14.02.2018
    metallzeitung - Regionalseiten Mitte Februar 2018  PDF  (5048 KB)
    Vorschau
    Am8. Januar beganndieWarnstreikwelle in der Metall- und Elektroindustrie Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland und Thüringen. Bis zuletzt haben die Arbeitgeber an ihrem »vergiftetenAngebot« festgehalten: einemi- nimale Einmalzahlung für dreiMonate, an- schließend eine ebenfalls minimale Erhö- hung der Entgelte um 2 Prozent, das aber nur unter der Bedingung, die Wochenar- beitszeiten weiter nach oben zu öf
  • 22.12.2017
    metallzeitung - Regionalseiten Mitte Januar 2018  PDF  (3696 KB)
    Vorschau
    Im Dezember hat der Bezirk Mitte sowohl fürThüringen als auch für dieMittelgruppe (Hessen,Rheinland-Pfalz unddas Saarland) verhandelt. Zum Verhandlungsauftakt in Mainz und im thüringischen Arnstadt stellten die Arbeitgeber zunächst stureGegenforderun- gen auf: Sie wollenmehrMöglichkeiten zur Verlängerung der Arbeitszeit, zur Auswei- tung sachgrundloser Befristungen und zur Streichung von Zuschlägen. Für Thürin
  • 22.12.2017
    metallzeitung - Regionalseiten Küste Januar 2018  PDF  (2597 KB)
    Vorschau
    »So kommen wir am Verhandlungstisch nicht weiter. Ihr Angebot ist der Rede nicht wert«, stellte Meinhard Geiken, Be- zirksleiter IG Metall Küste, klar. Bei der zweiten Verhandlung für die 140 000 Be- schäftigten in der norddeutschen Metall- und Elektroindustrie in Lübeck hatte es keine Annäherung gegeben. Der Arbeit- geberverband Nordmetall bot zwei Pro- zent mehr Geld und eine Einmalzahlung von 200 Euro für insg
  • 22.12.2017
    metallzeitung - Regionalseiten Nordrhein-Westfalen Januar 2018  PDF  (2069 KB)
    Vorschau
    Zwischen Forderung und Angebot liegen Welten: ■ Die IG Metall fordert 6 Prozent mehr Entgelt und Ausbildungsver- gütung ab 1. Januar 2018 (für zwölf Monate). – Die Arbeitgeber bie- ten 200 Euro für Januar, Februar und März sowie 2 Prozent mehr Geld ab April (für zwölf Monate). ■ Die IGMetall fordert mehr Zeit- souveränität: Wer möchte, soll seine Wochenarbeitszeit für zwei Jahre auf bis zu 28 Stunden reduzie-
  • 22.12.2017
    metallzeitung - Regionalseiten Baden-Württemberg Januar 2018  PDF  (3014 KB)
    Vorschau
    Baden-Württemberg >IMPRESSUM Verantwortlich: Roman Zitzelsberger Redaktion: Petra Otte, Uli Eberhardt Anschrift: IG Metall-Bezirk Baden-Württemberg, Stuttgarter Straße 23, 70469 Stuttgart, Telefon: 0711 165 81-0, Fax: 0711 165 81-30 bezirk.baden-wuerttemberg@igmetall.de, bw.igm.de metallzeitung Januar 201828 5000 Metallerinnen und Metaller aus dem ganzen Land in Ludwigsburg: Nikolausaktion der IG Meta
  • 22.12.2017
    metallzeitung - Regionalseiten Bayern Januar 2018  PDF  (1927 KB)
    Vorschau
    ayernsMetall- undElektro- industrie verbucht derzeit einen Rekord nach dem anderen. Die Gewinne sprudeln, die Auftrags- bücher sind randvoll, ein Ende des Aufschwungs ist nicht in Sicht. Selten waren also die wirt- schaftlichen Bedingungen für eine Tarif- runde so gut wie jetzt. Die Arbeitgeber wollen erwartungs- gemäß trotzdem nichts von unseren For- derungen hören und versuchen die Lage schlec
  • 22.12.2017
    metallzeitung - Regionalseiten Berlin-Brandenburg-Sachsen Januar 2018  PDF  (1661 KB)
    Vorschau
    Demonstration von Siemens-Beschäftigten am 11. Dezember in Berlin: Nein zur Deindustrialisierung. Immer wieder Heavy Metal auf den Straßen von Berlin, Leipzig und Görlitz: Die IG Metaller und Metallerinnen bei Siemens stehen auf für ihre Arbeitsplätze in der Industrie und im Angestelltenbereich. Es geht um die Perspektive ganzer Re- gionen heute und in Zukunft, gegen drohende Deindustrialisierung.
  • 22.12.2017
    metallzeitung - Regionalseiten Niedersachsen und Sachsen-Anhalt Januar 2018  PDF  (1505 KB)
    Vorschau
    Warnstreiks im Januar Es kracht in der Metallindustrie, denn die Arbeitgeber blockieren das Forderungspaket der IGMetall durch ein Scheinangebot von 2 Prozent und einen Haufen Gegenforderungen. Die IGMetall will die Mauer der Verweigerung durchbrechen: Das neue Jahr beginnt mitWarnstreiks. Fo to s au fb ei de n Se it en :H ei ko St um pe Eine Einmalzahlung von 200 Euro fü
  • 01.12.2017
    metallzeitung - Regionalseiten Nordrhein-Westfalen Dezember 2017  PDF  (2382 KB)
    Vorschau
    »Sie gehen mit der Kettensäge durch den Tarifvertrag«, sagt Andreas Papke, Betriebsratsvorsitzender vonEatonGermany in Lohmar, nach der zweistündigen Verhandlung. »Das muss einWeckruf für alle Beschäftig- ten sein!« Was sonst in Verhandlungen immer ein Streitpunkt ist, war dieses Mal völlig unstrittig: Diewirtschaftliche Lage derGesamtwirtschaft sowie derMetall- undElektroindustrie ist glänzend.DieWirtschaft w
  • 01.12.2017
    metallzeitung - Regionalseiten Mitte Dezember 2017  PDF  (3261 KB)
    Vorschau
    Im November fanden in Mainz und in Arnstadt die ersten Tarifverhandlungen im Bezirk Mitte für die Tarifgebiete Mit- telgruppe und Thüringen statt. Die IG Metall fordert sechs Prozent mehr Geld sowie die Option, die Arbeitszeit für bis zu zwei Jahre auf bis zu 28 Stunden absen- ken zu können – mit Entgeltzuschüssen für besondere Lebenssituationen, zum Beispiel Pflege, Kindererziehung oder Schichtarbeit
  • 01.12.2017
    metallzeitung - Regionalseiten Bayern Dezember 2017  PDF  (1881 KB)
    Vorschau
    Als Philipp durch die Wohnungstür tritt, schaut Ramona gleich um die Ecke, auf dem Arm Baby Bruno. Sein Mittagsschläfchen ist gerade vorbei, jetzt wartet ein Gläschen selbst gekochter Brei. »Willst Du?«, fragt Ramona. Klar, Papa füttert. Philipp Meisenzahl (36) nutzt seine Elternzeit auch, um die Handgriffe bei der Babybetreuung weiterzuentwickeln. Dem jungen Vater ist es besonders wichtig, seine A
  • 01.12.2017
    metallzeitung - Regionalseiten Küste Dezember 2017  PDF  (2590 KB)
    Vorschau
    Auftakt für mehr Geld und Zeit uch der Regen konnte die gute Stimmung nicht vermiesen. »Ich bin hier trotz des schlechten Wetters. Weil es total wichtig ist, den Arbeitgebern zu zeigen, dass wir es ernst meinen mit un- seren Forderungen«, sagt Bastian Szesny, Studierender aus Hamburg. Szesny war einer von rund 1500Me- tallern undMetallerinnen, die zum Tarif- auftakt in der Metall- und Elektro
  • 01.12.2017
    metallzeitung - Regionalseiten Baden-Württemberg Dezember 2017  PDF  (5843 KB)
    Vorschau
    Baden-Württemberg >IMPRESSUM Verantwortlich: Roman Zitzelsberger Redaktion: Petra Otte, Uli Eberhardt Anschrift: IG Metall-Bezirk Baden-Württemberg, Stuttgarter Straße 23, 70469 Stuttgart, Telefon: 0711 165 81-0, Fax: 0711 165 81-30 bezirk.baden-wuerttemberg@igmetall.de bw.igm.de metallzeitung Dezember 201728 Die Beschäftigten in der Auto- mobilindustrie erwarten durch die Elektromobilität große bis s
  • 01.12.2017
    metallzeitung - Regionalseiten Niedersachsen und Sachsen-Anhalt Dezember 2017  PDF  (1701 KB)
    Vorschau
    (K)ein Flickenteppich von Regelungen Kann Gewerkschaft Sünde sein? Im niedersächsischen Kirchdorf gab es für die 503 Beschäftigten des Ersatzteillieferanten Diesel Technic AG keine Interessenvertretung. Seit dem Auslaufen der Tarif- bindung existiert ein Flickenteppich an Regelungen. Das wollten die Beschäftigten ändern: Sie organi- sierten sich in der IG Metall. Auf einer Belegschaftsversammlung in d
  • 01.12.2017
    metallzeitung - Regionalseiten Berlin-Brandenburg-Sachsen Dezember 2017  PDF  (1879 KB)
    Vorschau
    Fachtagung zum ostdeutschen Maschinenbau am 8. November in Schkeuditz: Reinhard Pätz (VDMA, rechts) und Olivier Höbel (IG Metall) Die digitalisierte und vernetzte Produktion macht auch im Maschinenbau Wirtschaftsabläufe und Produkti- onsprozesse effizienter. Was heißt das für Arbeitsplätze und Beschäftigte? Das erörterten Vertreter und Vertreterinnen des ostdeutschen Verbands der Maschinen- und Anl
  • 12.10.2017
    metallzeitung - Regionalseiten Berlin-Brandenburg-Sachsen Oktober/November 2017  PDF  (1609 KB)
    Vorschau
    Am 7. Oktober dreht sich im IG Metall- Haus in Berlin-Kreuzberg alles um das Handwerk: Energiewende, Fachkräfte- mangel und Digitalisierung – das sind auch Themen, die im Handwerk bearbei- tet werden müssen. Gemeinsam werden im Handwerker-Monat Oktober Hand- lungsempfehlungen für das Handwerk diskutiert und im Bezirk finden mehr als 20 Aktionen statt. AutohausFair Am 7. Oktober startet der IG Metall-Bezirk die
  • 12.10.2017
    metallzeitung - Regionalseiten Mitte Oktober/November 2017  PDF  (3247 KB)
    Vorschau
    »Die Beschäftigten müssen an der guten Entwicklung teilhaben.« Jörg Köhlinger, IG Metall-Bezirksleiter Mitte Mitte metallzeitung Oktober/November 2017 28 >IMPRESSUMVerantwortlich: Jörg Köhlinger, Redaktion: Michael Ebenau, Claudia Büchling Anschrift:Wilhelm-Leuschner-Straße 93, 60329 Frankfurt Telefon: 069 66 93-33 00, Fax: 069 66 93-33 14 igmetall-bezirk-mitte.de, bezirk.mitte@igmetall.de Ze
  • 12.10.2017
    metallzeitung - Regionalseiten Bayern Oktober/November 2017  PDF  (1702 KB)
    Vorschau
    Mitte September hat die Tarifkommission für die bayerische Metall- und Elektro- industrie über ihre Forderung für die Tarifrunde 2018 beraten. Momentan wird in den Betrieben und örtlichen Gremien weiter über die zentralen Themen Entgelt und Arbeitszeit diskutiert, gleichzeitig sammeln wir entsprechende Forderungs- vorschläge. Beim Entgelt zeichnet sich ab, dass die Forderung wohl höher als in der Ta- rifrunde
  • 12.10.2017
    metallzeitung - Regionalseiten Baden-Württemberg Oktober/November 2017  PDF  (2536 KB)
    Vorschau
    Fo to :p an th er m ed ia .n et Baden-Württemberg >IMPRESSUM Verantwortlich: Roman Zitzelsberger, Redaktion: Petra Otte, Uli Eberhardt Anschrift: IG Metall-Bezirk Baden-Württemberg, Stuttgarter Straße 23, 70469 Stuttgart, Telefon: 0711 165 81-0, Fax: 0711 165 81-30 bezirk.baden-wuerttemberg@igmetall.de, bw.igm.de metallzeitung Oktober/November 201728 »Für uns Beschäftigte
  • 12.10.2017
    metallzeitung - Regionalseiten Küste Oktober/November 2017  PDF  (2417 KB)
    Vorschau
    Rund 500 Metallerinnen und Metaller haben auf den drei Regionalkonferenzen der IG Metall Küste in Großenkneten (Bremen und Nordwest-Niedersachsen), Neumünster (Hamburg und Schleswig- Holstein) undRostock (Mecklenburg-Vor- pommern) übermögliche Forderungen für die Tarifrunde der norddeutschen Metall- und Elektroindustrie diskutiert. Es geht umsGeld »DieWirtschaftbrummt, der Metall- und Elektroindustrie geht es
  • 12.10.2017
    metallzeitung - Regionalseiten Niedersachsen und Sachsen-Anhalt Oktober/November 2017  PDF  (1765 KB)
    Vorschau
    VW arbeitet an der Zukunft der Elektromobilität Welche Jobs braucht die Elektrooffensive? Alle reden von der Elektromobilität. Bei VW in Braunschweig wird daran konkret gearbei- tet: Die ersten 140 Beschäftigten bauen in Halle 23 Batteriesysteme zusammen. Doch wie sehen die Jobs der Zukunft aus? Fo to s: H ei ko St um pe fast Reinraum-Bedingungen. 140 Fachar- beiter montieren rund 50
  • 12.10.2017
    metallzeitung - Regionalseiten Nordrhein-Westfalen Oktober/November 2017  PDF  (1639 KB)
    Vorschau
    Wirtschaft auf Wachstumskurs »Wir fordern mehr Geld, weil die Preise ge- stiegen sind. Außerdem sind die Prognosen der Wirtschaftsinstitute für 2017 und 2018 positiv, die Wirtschaft ist weiter auf Wachstumskurs. Damit hat sich die Situation seit der letzten Ta- rifrunde 2016 leicht verbessert. Die Gewinne vieler Unternehmen sind auf hohem Niveau, auch wenn es bei Ford derzeit nicht so gut aus- s
  • 30.08.2017
    metallzeitung - Regionalseiten Bayern September 2017  PDF  (1834 KB)
    Vorschau
    ayernsMetall- undElektro- industrie brummt: Bei Export, Umsatz und auch Beschäftigung jagt ein Rekord den anderen. Da war es kein Wunder, dass die Delegierten und Gäste der Arbeitszeit- und der Bezirkskonferenz in Bad Gögging eine positive Grund- stimmung im Gepäck hatten. Sicher ist aber, dass selbst die längste Wachstumsphase irgendwann endet. Zu dieser Gewissheit gesellen sich die Um- wälzungen durch Dig
  • 30.08.2017
    metallzeitung - Regionalseiten Baden-Württemberg September 2017  PDF  (2597 KB)
    Vorschau
    Fo to :© Si r_ O liv er – st oc k. ad ob e. co m Baden-Württemberg >IMPRESSUM Verantwortlich: Roman Zitzelsberger Redaktion: Petra Otte, Uli Eberhardt Anschrift: IG Metall-Bezirk Baden-Württemberg, Stuttgarter Straße 23, 70469 Stuttgart, Telefon 0711 165 81-0, Fax 0711 165 81-30 bezirk.baden-wuerttemberg@igmetall.de, bw.igm.de metallzeitung September 201728 Die wenigsten Arb
  • 30.08.2017
    metallzeitung - Regionalseiten Berlin-Brandenburg-Sachsen September 2017  PDF  (1896 KB)
    Vorschau
    Nicht erst seit 2014 fordert die IG Metall Jugend bundesweit eine bessere Ausbildungsqualität und gesetzliche Grundlagen im Berufsbildungsgesetz (BBiG). Die Berufsausbildung entwickelt sich ste- tig weiter: Unternehmen fordern von jungen Menschen mehr Flexibilität und ein höheres Qua- lifizierungsniveau; die Ausbildungswege werden weiter; das duale Studium ist nicht geregelt. Das sind nur einige der Probleme, die
  • 30.08.2017
    metallzeitung - Regionalseiten Mitte September 2017  PDF  (2529 KB)
    Vorschau
    Mit demBeginn der Berufsausbildung oder dem dualen Studium sind viele Rechte aber auch viele Pflichten verbunden. Zum Glück muss das nie- mand alleine durchstehen: Die Jugend- und Auszubildendenvertretung (JAV) und die IG Metall stehen mit Rat und Tat zur Seite. Im Betrieb Die Jugend hat viele Themen im Be- trieb. Sie beginnen mit der Ausbildungsqualität und enden mit der Frage der Übernahme nach d
  • 30.08.2017
    metallzeitung - Regionalseiten Niedersachsen und Sachsen-Anhalt September 2017  PDF  (1845 KB)
    Vorschau
    Kurswechsel bei der Rente gefordert Rentendebatte in vollem Gang Vor einem Jahr startete die IG Metall eine bundesweite Rentendebatte. Das Kon- zept plädiert für den Neuaufbau einer solidarischen Al- terssicherung. Jetzt, kurz vor der Bundestagswahl, haben sich (fast) alle Parteien bewegt und eigene Konzepte vorge- stellt. Nur die CDU will die Renten weiter sinken lassen. Fo to s: H ei ko
  • 30.08.2017
    metallzeitung - Regionalseiten Küste September 2017  PDF  (2186 KB)
    Vorschau
    Mit klaren Botschaften auf Plakaten und lautstarkem Protest machten die Beschäf- tigten Druck auf die Verhandlungen vor der Senvion-Zentrale in Hamburg. Tage später einigten sich die IG Metall Küste und Betriebsräte des Windkraftanlagen- herstellers mit der Geschäftsführung auf einen Interessenausgleich und Sozialplan für die von den geplanten Standortschlie- ßungen und Arbeitsplatzabbau betroffe- nen Beschäftigt
  • 30.08.2017
    metallzeitung - Regionalseiten Nordrhein-Westfalen September 2017  PDF  (2363 KB)
    Vorschau
    Fo to :U lr ik e Re in ke r Nordrhein-Westfalen metallzeitung September 2017 28 >IMPRESSUMVerantwortlich: Knut Giesler, Redaktion: Norbert Hüsson Anschrift: Roßstraße 94, 40476 Düsseldorf Telefon: 0211 454 84-0, Fax: 0211 454 84-101 igmetall-nrw.de, facebook.com/igmetall, Norbert.Huesson@t-online.de Wir treffen uns in Essen, in der Verwal- tung des Industriekonzerns, einem i
  • 01.07.2017
    metallzeitung - Regionalseiten Nordrhein-Westfalen Juli/ August 2017  PDF  (2853 KB)
    Vorschau
    Der Arbeitgeber will den Betrieb noch in diesem Jahr plattmachen, obwohl eine Betriebsvereinba- rung die Existenz des Standorts bis Ende 2019 ga- rantiert (mehr dazu auf Seite 8 diesermetallzeitung). Die Angst um den Arbeitsplatz macht den 180 Beschäftigten schwer zu schaffen, der Kranken- stand ist von vier auf 15 Prozent gestiegen. »Der psychische Druck ist schlimm«, sagt die Betriebs- rätin Regina Nötzel. S
  • 01.07.2017
    metallzeitung - Regionalseiten Küste Juli/ August 2017  PDF  (2122 KB)
    Vorschau
    Um Mitternacht ging es in Flensburg mit einer Nachtaktion los. Tagsüber folgten dann viele weitere Aktionen in den IGMe- tall-Geschäftsstellen des Bezirks Küste. Am Aktionstag am 1. Juni im Kfz-Hand- werkmachten die Beschäftigtenmit Kund- gebungen, weiteren Warnstreiks, Fotoak- tionen und demVerteilen von Flugblättern deutlich, dass sie hinter der Forderung von 5 Prozent stehen. »Der Aktionstag hat ge- zeigt: Die
  • 01.07.2017
    metallzeitung - Regionalseiten Baden-Württemberg Juli/ August 2017  PDF  (2281 KB)
    Vorschau
    Fo to : © di zf ot o1 97 3 -s to ck .a do be .c om Baden-Württemberg >IMPRESSUM Verantwortlich: Roman Zitzelsberger, Redaktion: Petra Otte, Uli Eberhardt Anschrift: IG Metall-Bezirk Baden-Württemberg, Stuttgarter Straße 23, 70469 Stuttgart, Telefon 0711 165 81-0, Fax 0711 165 81-30 bezirk.baden-wuerttemberg@igmetall.de, bw.igm.de metallzeitung Juli / August 201728
  • 01.07.2017
    metallzeitung - Regionalseiten Berlin-Brandenburg-Sachsen Juli/ August 2017  PDF  (1591 KB)
    Vorschau
    Jutta Ehlers: 1. April 1960 bis 12. Juni 2017 Arbeitszeit neu denken Kfz-Handwerker in Aktion am 1. Juni: Mercedes Benz in Berlin 86 Prozent der Beschäftigten in Berlin, Brandenburg und Sachsen sprechen sich in der Beschäftigtenbefragung der IG Metall für eine kürzere Wochenarbeitszeit aus. »50 350 ausgefüllte Fragebögen aus rund 524 Betrieben bele- gen eine unglaubliche Resonanz auf unsere F
  • 01.07.2017
    metallzeitung - Regionalseiten Mitte Juli/ August 2017  PDF  (2819 KB)
    Vorschau
    Der Landesinnungsverband des Kfz-Ge- werbes Hessen hat der IG Metall mitge- teilt, zukünftig keine Tarifverhandlungen mehr mit ihr zu führen und alle gültigen Tarifverträge kündigen zu wollen. »Damit greift der Verband diemehr als 36 000 Be- schäftigten in der Kfz-Branche in Hessen frontal an«, kritisiert Jörg Köhlinger, Be- zirksleiter der IGMetall Mitte. »Demwer- den wir uns widersetzen und unsere M
  • 01.07.2017
    metallzeitung - Regionalseiten Bayern Juli/ August 2017  PDF  (1720 KB)
    Vorschau
    Starker Auftritt: Mitternachtsaktion an der BMW-Niederlassung München Nach ergebnislosen ersten Tarifverhandlungen für das Kfz-Handwerk gab es mit Ende der Friedenspflicht am 1. Juni bundesweit erste Warnstreiks. Stellvertretend für rund 150 000 Menschen im bayerischen Kfz-Gewerbe zogen um null Uhr Beschäftigte der Münchner Betriebe vor die BMW-Niederlassung in Garching. Die IG Metall fordert fünf Prozent m
  • 01.07.2017
    metallzeitung - Regionalseiten Niedersachsen und Sachsen-Anhalt Juli/ August 2017  PDF  (1530 KB)
    Vorschau
    Moderne Konzepte statt trägen Wissens Gibt es einen Unterschied zwischen Semi- naren der IG Metall und denen kommer- zieller Bildungsträger? Na klar, sagt Oliver Macho: »Normale Anbieter spulen ihre Lernschablonen ab, während wir großen Wert auf die Anwendbarkeit des erworbe- nen Wissens im Arbeitsalltag legen und auf einen persönli- chen Bildungsbezug, der die in- dividuelle Entwicklung fördert.« Vor al
  • 31.05.2017
    metallzeitung - Regionalseiten Mitte Juni 2017  PDF  (2971 KB)
    Vorschau
    Am4. und 5.Mai fand inWiesbaden-Nie- dernhausen die Automobil- und Zuliefe- rerkonferenz des BezirksMitte statt. Über 120 Kolleginnen und Kollegen aus Be- triebsräten, Jugend- und Auszubildenden- vertretungen, Schwerbehindertenvertre- tungen sowie Vertrauensleute aus Hessen, Rheinland-Pfalz, dem Saarland und Thü- ringen nahmen an der Veranstaltung teil, die in Kooperation mit der Technologie- beratungsstelle Rhei
  • 31.05.2017
    metallzeitung - Regionalseiten Berlin-Brandenburg-Sachsen Juni 2017  PDF  (1936 KB)
    Vorschau
    Mauthausen-Gedenken: Absage an Populisten Am 5. Mai 1945 wurden die Häftlinge aus dem Konzentrationslager Maut- hausen und aus seinen 49 Außenla- gern befreit. Tausende Menschen, darunter die letzten Überlebenden des Konzentrationslagers aus dem In- und Ausland, haben am 7. Mai in der KZ-Gedenkstätte Mauthausen an der Befreiungsfeier teilgenommen. Mit dabei waren auch 26 Metallerinnen und Metaller aus Berlin, Bra
  • 31.05.2017
    metallzeitung - Regionalseiten Nordrhein-Westfalen Juni 2017  PDF  (2443 KB)
    Vorschau
    Börsenschluss 15. Mai, 18 Uhr: Die Thys- sen-Krupp-Aktie hat einen Wert von 21,62 Euro. »Kaufen!«, raten die meisten Analysten – seit Monaten. Sie halten die Aktie für unterbewertet und eine Wert- steigerung auf bis zu 30 Euro für möglich. 30 Euro sind Jens Tischendorf zu wenig. Jens Tischendorf? Der smarte Di- plom-Wirtschaftsinformatiker, Jahrgang 1973, ist Deutschland-Chef des schwedi- schen Finanzinvestors
  • 31.05.2017
    metallzeitung - Regionalseiten Baden-Württemberg Juni 2017  PDF  (2708 KB)
    Vorschau
    Q ue lle :B es ch äf ti gt en be fr ag un g IG M et al l2 01 7 Baden-Württemberg >IMPRESSUM Verantwortlich: Roman Zitzelsberger Redaktion: Petra Otte, Uli Eberhardt Anschrift: IG Metall-Bezirk Baden-Württemberg, Stuttgarter Straße 23, 70469 Stuttgart, Telefon 0711 165 81-0, Fax 0711 165 81-30 bezirk.baden-wuerttemberg@igmetall.de, bw.igm.de metallzeitung Juni 201728 Wo
  • 31.05.2017
    metallzeitung - Regionalseiten Küste Juni 2017  PDF  (2372 KB)
    Vorschau
    In einer Befragung der IG Metall haben sich im Bezirk Küste mehr als 50 000Menschen aus 587 Betrieben damit auseinandergesetzt, welche Arbeitszeiten zum Leben passen. »Die meisten Beschäf- tigtenwünschen sich kürzere Arbeitszeiten und mehr Möglichkeiten, selbst über ihre Arbeitszeiten zu entscheiden«, sagteMein- hard Geiken, Bezirksleiter der IG Metall Küste, bei der Vorstellung der Ergebnisse auf der
  • 31.05.2017
    metallzeitung - Regionalseiten Bayern Juni 2017  PDF  (1872 KB)
    Vorschau
    Für nachhaltige Entwicklung Fragwürdige Geschäfte Immer wieder geraten Unternehmen ins Visier rücksichtsloser Akteure mit zweifel- haften Zielen. Die Spekulation auf schnellen Profit drängt das Interesse an langfristig nachhaltiger Entwicklung und stabiler Beschäftigung in den Hintergrund – IG Metall und Betriebs- räte halten dagegen. Griff nach Grammer Aktuell greift der bosnische Investor Hastor nach demAm-
  • 31.05.2017
    metallzeitung - Regionalseiten Niedersachsen und Sachsen-Anhalt Juni 2017  PDF  (1904 KB)
    Vorschau
    Die Wünsche der Beschäftigten mit aller Kraft umsetzen Bezirkskonferenz 2017 Auf der Bezirkskonferenz am 4. Mai wurden die Ergebnisse der großen Beschäftigtenbefragung vom Frühjahr 2017 diskutiert. Die IG Metall wird sich bei den wichtigen Themen Rente, Arbeitszeit, Bildung und Digitalisierung kräftig in die Bundestagswahl im September einmischen. Fo to :H ei ko St um pe »Wir wollten mit der Befrag
  • 01.05.2017
    metallzeitung - Regionalseiten Baden-Württemberg Mai 2017  PDF  (2087 KB)
    Vorschau
    Fo to : G ra ff it i/ R ö tt g e rs Baden-Württemberg >IMPRESSUM Verantwortlich: Roman Zitzelsberger, Redaktion: Petra Otte, Uli Eberhardt Anschrift: IG Metall-Bezirk Baden-Württemberg, Stuttgarter Straße 23, 70469 Stuttgart, Telefon 0711 165 81-0, Fax 0711 165 81-30 bezirk.baden-wuerttemberg@igmetall.de, bw.igm.de metallzeitung Mai 201728 Martin Kunzmann nach sei- ner Wahl
  • 01.05.2017
    metallzeitung - Regionalseiten Niedersachsen und Sachsen-Anhalt Mai 2017  PDF  (1463 KB)
    Vorschau
    Das Tor zum Tarif wurde aufgestoßen Mehr Gerechtigkeit durch Tarif In nur anderthalb Jah- ren gelang es den Beschäftigten des Maschinenbauunter- nehmens Gehring Naumburg, rückwirkend zum 1. Januar die Tarifbindung durchzusetzen: Mit Hilfe eines Heran- führungstarifvertrages sollen Schritt für Schritt die Bedin- gungen des Flächentarifs der Branche erzielt werden. Ein Tarifvertrag, der den 230 Beschäftigten mehr G
  • 01.05.2017
    metallzeitung - Regionalseiten Berlin-Brandenburg-Sachsen Mai 2017  PDF  (1192 KB)
    Vorschau
    Die Metallerinnen und Metaller im Kfz-Handwerk von Berlin, Brandenburg und Sachsen gehen mit einer Forderung von fünf Prozent mehr Geld in die Tarifrunde 2017. Das beschlossen der IG Metall- Vorstand und die zuständige Tarifkommission. Der Tarifvertrag und die Friedenspflicht in den Betrie- ben des mitteldeutschen Kfz-Gewerbes enden am 30. April. Die Forderung werde den gestiegenen Leistungen der Besc
  • 01.05.2017
    metallzeitung - Regionalseiten Nordrhein-Westfalen Mai 2017  PDF  (1659 KB)
    Vorschau
    Die NRW-Landtagswahl am 14. Mai ist der wichtigste Stimmungstest für die Bundestagswahl am 24. September. Was ist Deine größte Hoffnung, was Deine größte Befürchtung? Ich hoffe, dass wir eine höhereWahlbetei- ligung haben werden als zuletzt, 2012*. Und ich befürchte, dass Rechtspopulisten in den Düsseldorfer Landtag einziehen. Laut einer Wahlprognose von Mitte März kommt die AfD sicher rein, die Linke
  • 01.05.2017
    metallzeitung - Regionalseiten Mitte Mai 2017  PDF  (2290 KB)
    Vorschau
    Wem gehört die Zeit? Diese Frage zieht sich wie ein roter Faden durch die Ge- schichte der Gewerkschaftsbewegung. Im 19. Jahrhundert ging es zunächst um den Achtstundentag. In den fünfziger Jahren hieß es: »Samstags gehört Vati mir«. Heute sind wir beim Thema Ar- beitszeit manchmal mit grenzenloser Fle- xibilität konfrontiert. Flexible Arbeitszeit mit kurzfristigen Änderungen, ständigem längeren Arbeiten, perm
  • 01.05.2017
    metallzeitung - Regionalseiten Bayern Mai 2017  PDF  (1323 KB)
    Vorschau
    »Das Kfz-Gewerbe in Bayern ist in bester Stimmung!«, erklärte Klaus-Dieter Breit- schwert, Präsident und Landes- innungsmeister des bayerischen Kfz- Gewerbes vergangenes Jahr. Tatsächlich ist die wirtschaftliche Lage der Betriebe insgesamt gut; die Neuzulassungen er- reichten 2016 den höchsten Wert seit der »Abwrackprämie«. Der Ausblick für 2017 lässt ähnliche Ergebnisse erwarten. Gerechte Forderung Kein Wunde
  • 01.05.2017
    metallzeitung - Regionalseiten Küste Mai 2017  PDF  (1809 KB)
    Vorschau
    »Druck machen für die maritime Wirt- schaft, für unsere Arbeits- und Ausbil- dungsplätze« – unter diesem Motto de- monstrierten rund 900BeschäftigteAnfang April auf einer Kundgebung der IG Metall Küste und vonVerdi auf demRathausmarkt in Hamburg. Anlass war die 10. Nationale Maritime Konferenz, zu der die Bundesre- gierung unter demTitel »Maritim: exzellent vernetzt – Chancen der Digitalisierung für d
  • 01.04.2017
    metallzeitung - Regionalseiten Niedersachsen und Sachsen-Anhalt April 2017  PDF  (1409 KB)
    Vorschau
    Welcher Antrieb wird die Zukunft beherr- schen?Wie kann dieAutoindustrie Taktge- ber für die Automobilität von morgen werden? Und dabei ein zentraler Jobmotor bleiben wie bisher? Auf der Fachkonferenz des Bezirks »Saubere Sache? – Wege zur Zukunftssicherung der automobilen Be- schäftigung in unsicheren Zeiten« am 27. Februar in Hannover-Langenhagen gab es nicht die eine Lösung. Das Fazit der Experten vor über
  • 01.04.2017
    metallzeitung - Regionalseiten Küste April 2017  PDF  (1670 KB)
    Vorschau
    Die Verunsicherung unter den Beschäftig- ten ist groß. Ende Februar kündige die Hamburger Traditionswerft Blohm + Voss den Abbau von 300 Arbeitsplätzen an. »Was können wir tun, um den maritimen Standort zu sichern?«, fragt EmanuelGlass, Geschäftsführer der IG Metall Region Hamburg. Das Ziel sei, alle Beteiligten an einen Tisch zu holen, um über die Zukunft des Standorts zu sprechen. Parallel dazu geht es für d
  • 01.04.2017
    metallzeitung - Regionalseiten Mitte April 2017  PDF  (2754 KB)
    Vorschau
    Dienstag, 14. Februar 2017 – amVormittag liefen die Telefone heiß. Gerade war be- kannt geworden, dass GeneralMotors und der französische Automobilkonzern PSA offenbar schon lange über denVerkauf von Opel an PSA verhandelten. Betriebsräte und IG Metall waren nicht einbezogen – ein nahezu beispielloser Vorgang und Verstoß gegen jedeMitbestimmungskultur. IGMetall undOpel-Betriebsräte kri- tisierten dies noch am
  • 01.04.2017
    metallzeitung - Regionalseiten Nordrhein-Westfalen April 2017  PDF  (2363 KB)
    Vorschau
    Die Tariferhöhung erfolgt in zwei Schrit- ten: Am 1. April steigen Löhne undGehäl- ter um 2,3 Prozent (bis April 2018), am 1.Mai 2018 steigen sie umweitere 1,7 Pro- zent (bis Dezember 2018).Weil der alte Ta- rifvertrag Ende Februar ausgelaufen ist, hat der neue eine Laufzeit von 22 Monaten. Die letzte Verhandlung am 16./17. März wurde immer wieder unterbrochen, die Arbeitgeber hatten erheblichen Beratungsbedar
  • 01.04.2017
    metallzeitung - Regionalseiten Bayern April 2017  PDF  (1877 KB)
    Vorschau
    Rund ein Fünftel von insgesamt etwa 100 000 Beschäftigten der westdeutschen Textil- und Bekleidungsbranche arbeitet in Bayern. Zum Auftakt der Tarifrunde am Nikolaustag 2016 forderte die IG Me- tall für sie 4,5 Prozent mehr Geld sowie eine verbesserte Altersteilzeit. Angesichts dieser Zielsetzung bockten die Arbeitge- ber und wiesen die Entgeltforderung mit Verweis auf steigende Materialkosten als zu hoch zurück;
  • 01.04.2017
    metallzeitung - Regionalseiten Baden-Württemberg April 2017  PDF  (2012 KB)
    Vorschau
    Ältere sind langsam, unflexibel undwissen alles besser. Jüngere sind chaotisch, unzu- verlässig und haben keine Ahnung. Soweit typische Vorteile über Alter und Jugend, mit denen die Ausstellung »Ey Alter« im Mercedes-Museum aufräumen möchte. Die IGMetall Baden-Württemberg hat die Wanderausstellung zum Anlass genom- men und mit Betriebsräten, Vertrauens- leuten undArbeitgebervertretern über die Folgen des demograf
  • 01.04.2017
    metallzeitung - Regionalseiten Berlin-Brandenburg-Sachsen April 2017  PDF  (1857 KB)
    Vorschau
    Die entschlossenen Warn- streiks der Metallerinnen und Metaller bei FSG Auto- motive Oelsnitz hatten Er- folg: Ihre Entgelte steigen ab April in drei Stufen und ziehen am 1. Januar 2019 mit dem Flächentarif der sächsischen Metall- und Elektroindustrie gleich. Die Stärke der IG Metall im Be- trieb gab am Ende den Ausschlag: Waren IG Metall und Arbeitgeber in der Ver- handlungsrunde Ende Januar noch weit auseinande
  • 15.03.2017
    metallzeitung – Regionalseiten Niedersachsen und Sachsen-Anhalt März 2017  PDF  (1123 KB)
    Vorschau
    Deutschland ist Steinzeit. Zumindest bei der Gleichstellung von Frauen. Das sagt Marcel Fratzscher vom Deutschen Institut fürWirtschaftsforschung (DIW) in Berlin. »Deutschland hat die größten Lohnunter- schiede zwischen Männern und Frauen in ganz Europa,« sagt der Ökonom. Nur in Tschechien und Estland sei es schlimmer. HarteWorte, die verpflichten. Es gibt also noch genug zu tun für die 27 Frauen, die sich im
  • 15.03.2017
    metallzeitung – Regionalseiten Baden-Württemberg März 2017  PDF  (1812 KB)
    Vorschau
    Zum Internationalen Frauentag am 8. März setzen sich die IG Metall-Frauen in Baden-Württemberg für mehr Gerech- tigkeit bei Themenwie Entgelt, Vereinbar- keit von Familie und Beruf oder Rente ein. »Keine halben Sachen: Gleichstellung ist ganze Arbeit« – so lautet 2017 das Motto. Die Stuttgarter IG Metall-Frauen zum Beispiel thematisieren mit einem Straßenkabarett auf dem Schloßplatz das Wettrennen um die Rente
  • 15.03.2017
    metallzeitung – Regionalseiten Küste März 2017  PDF  (1877 KB)
    Vorschau
    Die IG Metall Küste blickt auf eines der erfolgreichsten Jahre seit Anfang der 1990er Jahre zurück. Bis Ende vergange- nen Jahres stieg die Zahl derMitglieder in den 16 Geschäftsstellen auf den neuen Höchststand von 180 700. Das sind 2200 Mitglieder mehr als ein Jahr zuvor (Plus: 1,2 Prozent). Bei den Neuaufnahmen ver- zeichnete die IG Metall im Bezirk Küste einen neuen Rekord: 11 800 Menschen traten der Gewerksc
  • 15.03.2017
    metallzeitung – Regionalseiten Bayern März 2017  PDF  (2232 KB)
    Vorschau
    Starke IG Metall macht 2017 Druck Gute Basis Mehr Mitglieder, gute wirtschaftliche Lage, mehr Tarif- bindung: Die Vorzeichen für ein erfolgreiches Jahr sind gut. Solides Wachstum Die Mitgliederbasis der IG Metall Bayern ist vergangenes Jahr zum sechsten Mal in Folge gewachsen. Unter demStrich stieg sie um2785 auf über 376 800 an, was entscheidend zur tarifpoli- tischen Durchsetzungsfähigkeit und dem gesellscha
  • 15.03.2017
    metallzeitung – Regionalseiten Mitte März 2017  PDF  (2032 KB)
    Vorschau
    In den vergangenen Wochen haben die Beschäftigten der Textil- und Beklei- dungsindustrie im Bezirk Mitte Druck für einen Tarifabschluss gemacht. Die IG Metall fordert eine Entgelterhöhung von 4,5 Prozent für eine Laufzeit von zwölf Monaten und eine verbesserte Altersteil- zeitregelung mit einem Aufstockungsbe- trag von 550 Euro. Zudem soll die Alters- teilzeitquote von 2 auf 2,5 Prozent erhöht werden.
  • 15.03.2017
    metallzeitung – Regionalseiten Nordrhein-Westfalen März 2017  PDF  (2347 KB)
    Vorschau
    Fo to : P a n th e rm e d ia Nordrhein-Westfalen metallzeitung März 2017 28 >IMPRESSUMVerantwortlich: Knut Giesler, Redaktion: Norbert Hüsson Anschrift: Roßstraße 94, 40476 Düsseldorf Telefon 0211 454 84-0, Fax 0211 454 84-101 igmetall-nrw.de facebook.com/igmetall Norbert.Huesson@t-online.de Im Frühjahr 2016 beschloss die Delegierten- versammlung, sich für eine Batteriefabrik in K
  • 15.03.2017
    metallzeitung – Regionalseiten Berlin-Brandenburg-Sachsen März 2017  PDF  (1372 KB)
    Vorschau
    Start ins neue Frauenjahr Der März – seit über 100 Jahren der Monat des Internationalen Frauentags – gewinnt ein neues Profil. Immer mehr IG Metallerinnen und ihre Mitstreiterin- nen wählen diesen Monat als Starttermin, um selbstbewusst in ein neues Jahr im Ringen um gerechtere Entlohnung, mehr Karrierechancen und eine faire Behandlung für weibliche Beschäftigte zu gehen. »Politik fü
  • 01.02.2017
    metallzeitung - Regionalseiten Berlin Brandenburg Sachsen Februar 2017  PDF  (1252 KB)
    Vorschau
    Die Tariflandschaft in Berlin, Brandenburg und Sachsen ist in Bewegung und erlebte 2016 einen Aufschwung. »Wir haben in 121 Betrieben 203 Tarifverträge verhandelt«, berichtete die Tarifsekretärin in der Bezirksleitung, Sabine Zach. Dabei haben die Bezirksleitung und die Geschäftsstellen im vorigen Jahr 32 Betriebe aus den Berei- chen Metall und Elektro, Holz und Kunststoff sowie Textil neu in die Tarifbindung geh
  • 01.02.2017
    metallzeitung - Regionalseiten Küste Februar 2017  PDF  (1644 KB)
    Vorschau
    Auf dem Weg zu Tarifverträgen s tut sich was in Mecklen- burg-Vorpommern. In immer mehr Betrieben machen Beschäftigte Druck für Tarifverträge. Dabei geht es nicht nur ummehr Geld, etwa kon- krete Erhöhungen, die stufenweise Angleichung an Flächentarifverträge oder die Einfüh- rung von Weihnachts- und Urlaubsgeld, sondern auch um Arbeitszeiten und Ur- laubstage. Durch neu abgeschlossene Ta- rifverträge sinkt
  • 01.02.2017
    metallzeitung - Regionalseiten Niedersachsen und Sachsen-Anhalt Februar 2017  PDF  (1520 KB)
    Vorschau
    Uwe Rieger ist jetzt 58. Er arbeitet seit 30 Jahren als Elektriker imWarmwalzwerk bei Salzgitter Flachstahl. SeinAlltagwird durch den Arbeitsrhythmus bestimmt. Dazwi- schen spielt sich alles andere ab, das man Leben nennt: Heiraten, Kinder, Freizeit, Urlaub. Aber die Arbeitszeiten geben ihm auch eine feste Struktur. In fünf Jahren will Rieger die Rente mit 63 nutzen, die auch durch den Druck der Gewerkschaften
  • 01.02.2017
    metallzeitung - Regionalseiten Mitte Februar 2017  PDF  (2128 KB)
    Vorschau
    Drei zentrale Themen in den aktuellen Diskussionen sind der Diesel-Skandal und seine Folgen, die Förderung der E- Mobilität und die zunehmende Digitali- sierung. Darüber hinaus steht die Branche vor strukturellen Weichenstellungen im Zusammenhangmit der Reduzierung von CO2 und der Feinstaubbelastung. Hierzu werden sowohl in der europäischen Union wie in Berlin mit Hochdruck Pro- gramme, Verordnungen u
  • 01.02.2017
    metallzeitung - Regionalseiten Baden-Württemberg Februar 2017  PDF  (1709 KB)
    Vorschau
    Fo to s : fo to g e s to e b e r - Fo to li a – G ra ff it i/ R ö tt g e rs Baden-Württemberg >IMPRESSUM Verantwortlich: Roman Zitzelsberger, Redaktion: Petra Otte, Uli Eberhardt Anschrift: IG Metall-Bezirk Baden-Württemberg, Stuttgarter Straße 23, 70469 Stuttgart, Telefon 0711 165 81-0, Fax 0711 165 81-30 bezirk.baden-wuerttemberg@igmetall.de, bw.igm.de
  • 01.02.2017
    metallzeitung - Regionalseiten Bayern Februar 2017  PDF  (1251 KB)
    Vorschau
    Die Betriebsräte der Branche und die IG Metall haben die Situation frühzei- tig erkannt und handeln bereits. Wir haben die Gesamtbetriebsratsvorsit- zenden der beiden bayerischen Premiumhersteller Manfred Schoch (BMW) und Peter Mosch (Audi) gefragt: Worauf müssen sich die Beschäftigten und ihre Interessen- vertretungen einstellen? Manfred Schoch: Wir müssen uns darauf vorbereiten, dass ab dem Jahr 202
  • 01.02.2017
    metallzeitung - Regionalseiten Nordrhein-Westfalen Februar 2017  PDF  (1528 KB)
    Vorschau
    »Firmen, die sagen, sie hätten nichts mit Industrie 4.0 zu tun, haben keine Zu- kunft.« Davon ist Stefan Köster, Betriebs- ratsvorsitzender von EEMMGGAAuuttoommaattiioonn in Wenden bei Olpe, überzeugt. Er und seine zehn Betriebsratskollegen haben sofort zugegriffen, als sie erfuhren, dass sie mit Unterstützung der IG Metall die Zukunft der EMG und ihrer 350 Beschäftigten mitgestalten können. »Du kannst die Zeit j
  • 01.01.2017
    metallzeitung - Regionalseiten NRW Januar 2017  PDF  (1852 KB)
    Vorschau
    Was lange währt, wird endlichWut: Jahre- lang pochten die rund 100 Beschäftigten der Daimler-Tochter Anota in Hilden bei Düsseldorf und in Remscheid auf tariflich gesicherte Einkommen. Geschickt nutzten sie den Namen ihres Arbeitgebers Anota und bastelten daraus den Slogan »Arbeit- nehmer ohne Tarifvertrag«, um auf ihr Di- lemma hinzuweisen. Dann kam es endlich zu Tarifverhandlungen, doch die scheiter- ten am26.
  • 01.01.2017
    metallzeitung - Regionalseiten Baden-Württemberg Januar 2017  PDF  (1849 KB)
    Vorschau
    Vom Ausverkauf bei Schlecker über den Alltag als Leiharbeiter und der Einführung desMindestlohns bis zur Rentemit 63 und der Flüchtlingsintegration – die einge- reichten Beiträge aus fünf Jahren doku- mentieren fünf JahreWirtschaftsgeschich- te. Damit sei der Willi-Bleicher-Preis zu einer Institution in der Medienlandschaft und einem »Gradmesser für guten Jour- nalismus aus der Arbeitswelt« geworden, sagte IG Met
  • 01.01.2017
    metallzeitung - Regionalseiten Mitte Januar 2017  PDF  (2444 KB)
    Vorschau
    Meine Zeit – mein Leben Auf dem Prüfstand Verfall von Arbeitszeit stoppen – ein Beispiel aus der Praxis Die Kampagne zur Arbeitszeit ist in vol- lem Gange. In den Betrieben wird disku- tiert und geprüft, welche Regelungen und Vereinbarungen für die Menschen gut sind. Dazu wird die Beschäftigtenbefra- gung vorbereitet, um noch genauer fest- zustellen, wo der Schuh drückt. Für 2017 ist in vielen Betrieben geplan
  • 01.01.2017
    metallzeitung - Regionalseiten Niedersachsen und Sachsen-Anhalt Januar 2017  PDF  (1258 KB)
    Vorschau
    Solidarität und Beteiligung! Neuer Bezirksleiter Thorsten Gröger ist seit 1. Januar 2017 neuer Bezirksleiter der IG Metall für Niedersachsen und Sachsen- Anhalt. Er will sich demWandel in der Arbeitswelt durch die fortschreitende Digitalisierung mit einem starken Team in einem offenen Dialog mit allen Akteuren in Wirtschaft und Politik stellen, um »Gute Arbeit« zu sichern. Aber er scheut auch nicht den Konflikt,
  • 01.01.2017
    metallzeitung - Regionalseiten Berlin Brandenburg Sachsen Januar 2017  PDF  (1190 KB)
    Vorschau
    Unsere Zeit ist kostbar m Anfang steht die Analyse: Aktuell ist die Zahl der unbe- zahlten Überstun- den höher als die, die vergütet oder in Freizeit ausgeglichen wird. Die Industrie in Berlin, Branden- burg und Sachsen ist von klassischer Schichtarbeit geprägt – beides zusammen erzeugt hohe Lasten für die Gesundheit und die Lebensgestaltung der Betroffe- nen. Kürzere Arbeitszeiten würden das lindern. Außer
  • 01.01.2017
    metallzeitung - Regionalseiten Küste Januar 2017  PDF  (1734 KB)
    Vorschau
    Im Oktober hatten die Beschäftigten der Gießerei Procast Guss in Nortorf bei Rendsburg endlich wieder einen Grund zum Feiern. Im Frühjahr war der Arbeit- geber aus dem Verband Nordmetall aus- getreten und wollte damit erreichen, dass die Entgelte abgesenkt werden. Obwohl die Ausgangsbedingungen wegen längerer Kurzarbeit nicht optimal waren, ließen sich das die sehr gut organisierten Be- schäftigten nicht gefallen
  • 01.01.2017
    metallzeitung - Regionalseiten Bayern Januar 2017  PDF  (1413 KB)
    Vorschau
    Psychische Störungen nehmen seit Jahren stetig zu und liegen mittlerweile auf Platz zwei der Ursachen krankheitsbedingter Arbeitsunfähigkeit. Gleichzeitig ist im Betrieb die Quelle vieler dieser Erkran- kungen zu suchen. Betriebsräte kennen die Problematik aus der täglichen Arbeit. Oft sind sie es, die rechtzeitig die Alarm- glocke läuten und mit Betriebsverein- barungen wirksam gegensteuern. Ausgezeichnete Ve

IG Metall

Interessen erfolgreich durchsetzen.

Links und Zusatzinformationen
Servicebereich