IG Metall
IGMetall.de - Springe direkt:
Inhalt
     
Qualifizierung bei ZF Friedrichshafen in Schweinfurt. Foto: Privat

Qualifizierung bei ZF Friedrichshafen in Schweinfurt

Learn and Lunch

04.04.2016 Ι Arbeit wird flexibler, schneller und stärker kontrollierbar. Arbeitsprozesse werden digitalisiert, auch in den Büros. Hier sind viele Frauen beschäftigt. Damit sie nicht abgehängt werden, hat der Betriebsrat am Schweinfurter Standort der ZF Friedrichshafen eine Workshop-Reihe "Learn & Lunch" aufgelegt. Was als Infoveranstaltung in der Mittagspause begann, hat zu einer Qualifizierungsoffensive geführt.

Der Strukturwandel in der Industrie trifft auch die kaufmännischen Tätigkeiten, die überwiegend von Frauen ausgeübt werden. Mit Digitalisierung wird sich auch in den Büros viel ändern, wegfallen oder outgesourct werden: Digitale Büroassistenten bearbeiten Informationen oder Programme, die sekundenschnell Gesprochenes in Text übertragen. Da wird Qualifizierung immer wichtiger. Der Betriebsrat von ZF hat schon vor einiger Zeit für die Frauen aus der Verwaltung eine Informationsveranstaltung während der Mittagspause angeboten. Seit über einem Jahr werden rund 90 Teilnehmerinnen informiert und unter dem Motto "Learn & Lunch" in die Planungen eingebunden.
 

"Mit den Kolleginnen ins Gespräch kommen und über die anstehenden Veränderungen zu diskutieren, war uns wichtig", erklärt Betriebsrätin Ursel Kirmeier. "Ich war begeistert, wie zügig sich die Frauen zu den Veranstaltungen angemeldet haben. Das hat mir gezeigt, dass es bei uns einen großen Bedarf zu diesem Thema gibt", sagt Kirmeier.

Wie verändern sich die Tätigkeiten, was bedeutet das für jede einzelne Mitarbeiterin undwelche Qualifizierung ist notwendig - das waren die Fragen, die zu Beginn der Workshop-Reihe im Fokus standen. Inzwischen ist der Betriebsrat über die Weiterbildungswünsche der Frauen informiert und hat gemeinsam mit der Abteilung Personalentwicklung bei ZF ein Qualifizierungsprogramm erarbeitet. Mit dem Programm will der Betriebsrat erreichen, dass die Mitarbeiterinnen durch die Veränderungen im Bürobereich nicht abgehängt werden.
 

Bausteine des Programms

Ein Baustein des Bildungsprogramms sind beispielsweise Tagesseminare für das professionelle Office, in denen die Themen aus den Learn- und Lunch-Workshops aufgegriffen werden sollen. Dazu kommen das Angebot für Spezialistengespräche & Digitales Lernen. Hier ist geplant, betrieblichen Experten zwei Stunden lang die Fragen der Teilnehmerinnen zu stellen. Die Ergebnisse der Fragestunden sollen auf einer Sharepoint Plattform dokumentiert werden.

 

Eine Informationsplattform zum Austausch über wichtige Themen wird zurzeit aufgebaut und die "Learn & Lunch"-Treffen sollen fortgesetzt werden. Auf dieser Plattform ist zusätzlich eine Art Diskussionsforum integriert, auf der sich die Mitarbeiterinnen über Office-Aufgaben austauschen können. Das Qualifizierungsangebot ist sehr vielfältig und bietet so einem großen Teil der Mitarbeiterinnen die Möglichkeit der Beteiligung.

 

Weiterbildung auch bei Teilzeit

Tatsächlich sind solche Angebote nicht nur für die Frauen, sondern auch für Männer interessant. Das Bildungsangebot ist jedoch bewusst auf die Anforderungen und Bedingungen der Frauen zugeschnitten. Viele Frauen arbeiten in Teilzeit. Aber auch wenn sie in Vollzeit beschäftigt sind - die meisten Frauen sind stärker als Männer in Familienverpflichtungen eingebunden und daher auf verlässliche Arbeitszeiten angewiesen. Diese Anforderungen hat der Betriebsrat bei der Entwicklung des Konzeptes berücksichtigt. Zudem drängt der Betriebsrat auch darauf, dass die Bildungsangebote rechtzeitig geplant werden und während der Arbeitszeit stattfinden, damit auch Mitarbeiterinnen in Teilzeit teilnehmen können.

Themen

Alles rund um Ihren Arbeitsplatz.

Links und Zusatzinformationen
Was bringt mir die IG Metall?
Servicebereich