IG Metall
IGMetall.de - Springe direkt:
Inhalt
     
Proteste in Duisburg: Aktionstag geht los

Proteste in Duisburg: Aktionstag geht los

Stahlarbeiter für sichere und faire Arbeit

24.02.2011 Ι Mehr als 500 Stahlarbeiter haben heute morgen in Duisburg für sichere und faire Arbeit portestiert. Statt Leiharbeit, Befristung, Werkverträgen und Nicht-Übernahme. Ein gelungener Auftakt zum Aktionstag der IG Metall.

Bundesweit finden heute Aktionen in über 1000 Betrieben und Unternehmen für sichere und faire Arbeit statt. In Duisburg war das bereits um 5.30 Uhr der Fall. Am Tor 1 vor dem ThyssenKrupp-Werk haben über 500 Stahlarbeiter mit Fackeln, Leuchtkerzen, Nebel und Scheinwerfern darauf aufmerksam gemacht, dass Lohndumping und unsichere Arbeitsbedingungen für sie nicht hinnehmbar sind. Und dass sie von den Arbeitgebern faires Verhalten und von der Politik gesetzliche Regulierungen erwarten.



Mit dem bundesweiten Aktionstag will die IG Metall gemeinsam mit ihren Mitgliedern gegen Lohndumping in der Leiharbeit, den Missbrauch von Befristung und Werkverträgen sowie die Nicht-Übernahme von Auszubildenden protestieren. Allein in Nordrhein-Westfalen werden sich über 400 Betriebe beteiligen.

Kampagnen

Für ein gutes Leben

Links und Zusatzinformationen
Servicebereich