IG Metall
IGMetall.de - Springe direkt:
Inhalt
     
Opel: Sozialplan für Standort Antwerpen

Opel: Sozialplan für Standort Antwerpen

Investorensuche hat oberste Priorität

28.04.2010 Ι Der belgische Opel-Standort Antwerpen hat eine Zukunft. Mit über 76 Prozent stimmte die Belegschaft dem mit der Geschäftsführung ausgehandelten Sozialplan zu. Dieses klare Votum der Beschäftigten bietet eine Perspektive für Antwerpen, so das Europäische Arbeitnehmerforum in einer Pressemeldung. Jetzt sei der Weg frei für eine intensive Investorensuche.

Der Sozialplan sieht unter anderem Abfindungen und Frühverrentungen vor, aber auch den Abbau von Arbeitsplätzen. Rund 1250 Beschäftigte sollen bis Ende Juni 2010 das Unternehmen verlassen. Das ist knapp die Hälfte der Belegschaft.

Für die verkleinerte Autofabrik will das Management, die belgische Regierung und die Gewerkschaften einen Investor finden. Weiterhin will Opel mit dem Rückbau des Werks schlankere Produktionsstrukturen einführen, um die Wettbewerbsfähigkeit zu steigern. Das künftige schlankere Werk soll Astra-Modelle bauen und dem Mutterkonzern General Motors (GM) zuliefern.

Chance für eine langfristige  Zukunft
Das Europäische Arbeitnehmerforum sieht in Antwerpen einen sehr guten Standort mit hochmotivierten und qualifizierten Beschäftigten. "Wir sind überzeugt, dass Antwerpen ein attraktiver Standort ist und dass durch den Einstieg eines Investors die Belegschaft und das Werk eine Chance für eine langfristige  Zukunft erhalten", betonte Klaus Franz, Vorsitzender des Europäischen Arbeitnehmerforums.

In der vergangenen Woche hatten Gewerkschaften und Betriebsrat Falschmeldungen der Geschäftsleitung verurteilt, nachdem angeblich ausscheidende Arbeitnehmer mit 144 000 Euro abgefunden werden sollten.

Mit massiven Protesten hatten die Arbeitnehmer durchgesetzt, dass zunächst ein Investor für Antwerpen gesucht und das Werk nicht geschlossen wird. Sollte bis zum Jahresende kein Investor gefunden werden, droht auch den restlichen Arbeitsplätzen das Aus.

Themen

Alles rund um Ihren Arbeitsplatz.

Links und Zusatzinformationen
Servicebereich