IG Metall
IGMetall.de - Springe direkt:
Inhalt
     
Metall- und Elektroindustrie: zweite Stufe Tariferhöhung ab Mai. Foto: IG Metall

Metall- und Elektroindustrie: zweite Stufe Tariferhöhung

Der Mai beschert ein Plus von 2,2 Prozent

30.04.2014 Ι Ab Mai können sich die Metall- und Elektro-Beschäftigten auf mehr Geld freuen. Dann nämlich ist das zweite Tarifplus fällig, dass die IG Metall mit dem Abschluss vor einem Jahr durchgesetzt hat. 3,4 Prozent mehr Geld gab es im Juli letzten Jahres. Jetzt kommen weitere 2,2 Prozent hinzu.
Genau vor einem Jahr hatte die IG Metall in der Tarifrunde 2013 für die Metall- und Elektrobranche einen Abschluss erreicht: Danach steht jetzt die zweite Stufe der Tariferhöhung an. Ab Mai steigen für die nächsten acht Monate die Entgelte um 2,2 Prozent. 3,4 Prozent mehr Geld gab es im Juli 2013. Mit der zweiten Erhöhung haben die Beschäftigten auf das ganze Kalenderjahr umgerechnet insgesamt 3,2 Prozent mehr Geld verdient als 2013.

Grafik: Tariflöhne steigen wieder kräftiger als Preise

Tariflöhne steigen wieder kräftiger als Preise

Im Krisenjahr 2010 war das Hauptziel der IG Metall, Arbeitsplätze zu sichern. Die Tariferhöhungen fielen entsprechend moderat aus. Doch bereits 2012 stiegen die Metalltarife wieder stärker als die Tarifentgelte insgesamt - erst recht als die Entgelte in der Gesamtwirtschaft.

Während die realen Einkommen nach Abzug der gestiegenen Preise insgesamt um 0,2 Prozent absackten, stiegen sie bei den Tarifentgelten um 0,9 und bei den Metallerinnen und Metallern mit Tarif sogar um 1,6 Prozent.

Metall-Tarifabschluss von 2013

Nach dem Tarifergebnis vom Mai 2013 gab es erstmals ein Plus ab Juli letzten Jahres von 3,4 Prozent für zehn Monate. Jetzt kommen ab Mai weitere 2,2 Prozent für acht Monate dazu. Für die Auszubildenden bescherte der Abschluss überproportional mehr Geld. Die Laufzeit des Tarifvertrages beträgt 20 Monate und endet Ende Dezember 2014.

Danach wird für 2015 neu verhandelt. Wieviel Prozent die IG Metall fordern wird, entscheidet sie erst im Spätherbst.

Tarif

Lohn, Gehalt und mehr.

Links und Zusatzinformationen
Mit Tarifvertrag geht's gerechter zu:

beim Entgelt, beim Urlaub, bei der Arbeitszeit - und es gibt Rechtsschutz. Aber: Nur Mitglieder haben einen Anspruch darauf.

Wozu sind Tarifverträge gut?

Tarifverträge regeln Löhne, Gehälter und Vergütungen für Auszubildende - aber auch die Zahl der Urlaubstage, Urlaubs- und Weihnachtsgeld und wie lange Beschäftigte arbeiten müssen. Ohne Tarifverträge sind die Arbeitszeiten länger und der Urlaub kürzer - laut Gesetz nur 20 Arbeitstage. Meist gelten die Tarifverträge für ein Jahr oder auch länger. Wenn sie ablaufen, wird über neue verhandelt.

Tarifinfo
Einkommen, Urlaub und mehr ...

Was steht mir zu? Achtung: Nur Gewerkschaftsmitglieder haben einen Rechtsanspruch auf tarifliche Leistungen.

Servicebereich