IGMetall.de - Springe direkt:
Inhalt
     

Praktika im Ingenieur- und Informatikstudium

Ein Praktikum ist keine verlorene Zeit

02.11.2011 Ι Ein Praktikum bietet viele Chancen: Junge Menschen lernen nicht nur die betriebliche Situation kennen. Die Zeit kann auch zur Orientierung zwischen einem Hochschulstudium und dem Beruf dienen. Die IG Metall bietet Studierenden nützliche Tipps und Infos rund ums Praktikum.

Dass ein Blick in den betrieblichen Alltag für angehende Nachwuchskräfte bereits während eines Studiums oder der Schule viele Vorteile haben kann, liegt auf der Hand. Hier können sie konkret erleben, wie es im Betrieb läuft. Denn wie die konkreten Arbeitsbedingungen beispielsweise von Ingenieuren aussehen, dass können weder die Schule noch ein Studium beantworten. Der Blick in ein Unternehmen via Praktikum jedoch schon.


Für angehende Ingenieure geht es nicht nur um die eigene Arbeitssituation. Wichtig sind für sie auch die Arbeitsprozesse in einem Unternehmen. Sie müssen erfahren, wie Zeitsouveränität und Zeitvorgaben gestaltet werden. Sie sollten sich kundig machen, wie Arbeitsergebnisse kontrolliert und bewertet werden. Was gesundheitliche Rahmenbedingungen sind oder betriebliche Weiterbildungsmöglichkeiten. 


Auch für Unternehmen sind Praktika eine gute Möglichkeit. Darüber können die Personalverantwortlichen angehende Nachwuchskräfte für den eigenen Bedarf gewinnen. Zudem bringen Studierende oft neue Ideen in die Betriebe. Daraus können neue innovative Produkte oder Verfahren entstehen. Leider gibt es immer noch Unternehmen, die Praktikanten bei Personalengpässe einsetzen. Diese Praxis lehnt die IG Metall ab. Zwar bekommen die Studierenden dadurch einen genaueren Einblick in die realen fachlichen und zeitlichen Anforderungen eines Arbeitsplatzes. Gleichzeitig werden jedoch ihre Ausbildungsinteressen blockiert. Die IG Metall fordert eine sinnvolle Verzahnung zwischen schulischen Bildung und beruflicher Weiterbildung.

Praktika aktiv gestalten

Schüler und Studierende sollten sich darüber klar werden, was sie mit einem Praktikum erreichen wollen. Geht es darum, die Ausbildung zu vervollständigen, Berufsperspektiven zu testen, einen Jobeinstieg zu ermöglichen oder um das Kennenlernen potenzieller zukünftiger Arbeitgeber? Wenn klar ist, welches Ziel mit dem Praktikum erreicht werden soll, sollte man sich in dem dafür geeigneten Unternehmen bewerben.

Die einfachste Möglichkeit ist es, sich auf einen ausgeschriebenen Praktikumsplatz zu bewerben. Häufig werden Praktika an den Informationstafeln der Hochschulen angeboten, bei Praktikumsbörsen im Internet, bei Online-Portalen oder über das eigene persönliche Netzwerk. Manchmal Praktikumsplätze entstehen auch erst dadurch, dass die Studierenden von sich aus initiativ werden und sich bei einem Unternehmen bewerben. Wer bereits in einer Firma arbeitet, um sich das Studium zu finanzieren, kann sich möglicherweise diese Tätigkeit als Praktikum anerkennen lassen.


Tipps für die Bewerbung

Hinweise und Literatur dazu gibt es wie Sand am Meer. Wichtig für die Bewerbung auf einen ausgeschriebenen Praktikumsplatz oder eine Initiativbewerbung ist in jedem Fall, die korrekte äußere Form zu wahren und das eigene Interesse an dem Praktikum gegenüber dem Unternehmen deutlich zu machen. Weitere Informationen bietet ein Kurzratgeber auf  www.igmetall4you.de/Bewerbung.100.0.html.


Nach dem Praktikum

Wenn das Praktikum beendet ist, sollte man prüfen, ob die damit verbundenen Ansprüche erfüllt wurden und welche Erfahrungen gemacht wurden.


Was bietet die IG Metall?

Die IG Metall stellt ihren studentischen Mitgliedern wertvolle Tipps zum Berufseinstieg, prüft kostenlos Arbeitsverträge und Praktikumszeugnisse. Außerdem bietet sie

 

  • Zugriff auf ein umfangreiches Netzwerk von betrieblichen Praktiker/innen
  • Berufseinstiegs- und Orientierungsseminare
  • Rechtsberatung und Schutz in Fragen des Arbeits- und Sozialrechts
  • Freizeit- und Unfallversicherung
  • Analyse der Einstiegsgehälter
  •  

    An wen können Sie sich wenden?
    Sie können sich einfach an Ihre IG Metall vor Ort wenden oder auch an unsere zentrale Informationsstelle in Frankfurt am Main. Außerdem gibt es beim Hochschulinformationsbüro weitere nützliche Infos und Tipps. Rechtliche Hinweise und praktische Tipps finden Sie außerdem im IG Metall-Ratgeber "Praktika im Ingenieur- und Informatikstudium".

    Links und Zusatzinformationen
    Was tut die IG Metall für dich?
    Einfach bestellen

    Sie möchten die komplette Analyse der Einstiegsgehälter für Absolventen? Dann senden Sie uns einfach eine E-Mail mit Betreff "Absolventengehälter" und wir schicken Ihnen umgehend die Dokumente zu.

    Arbeitsvertrag

    Arbeitszeit, Weiterbildung, Einkommen - in unserem Ratgeber Arbeitsvertrag finden Sie alle wichtigen Informationen.