IGMetall.de - Springe direkt:
Inhalt
     

Weihnachts-Aktionen für die unbefristete Übernahme

"Operation Übernahme" laut und stark auf Weihnachtsmärkten

22.12.2011 Ι Die IG Metall Jugend startete kurz vor Jahresende noch einmal richtig durch. Bundesweit waren junge Aktive kreativ auf Weihnachtsmärkten unterwegs. Verkleidet, mit Flashmobs und Geschenken für die Passanten. Ihre Forderung: Die unbefristete Übernahme nach der Ausbildung. Der Arbeitskreis Medien der IG Metall Jugend berichtet.

Zur Vorweihnachtszeit hat die IG Metall Jugend ihre "Operation Übernahme" noch einmal richtig gezündet: Bundesweit machten tausende junge Metallerinnen und Metaller mit Aktionen auf Weihnachtsmärkten auf die unsicheren Perspektiven von Azubis und Jungfacharbeitern aufmerksam. Sie wehren sich gegen Arbeitslosigkeit und prekäre Beschäftigung. Ihre Forderung: Nach erfolgreicher Abschlussprüfung sollen Auszubildende in ein normales unbefristetes Arbeitsverhältnis übernommen werden. Dies will die IG Metall in der im Frühjahr anstehenden Tarifrunde in der Metall- und Elektroindustrie durchsetzen.

 

Bunte Aktionen auf den Weihnachtsmärkten

 

Mit einem spektakulären "Flashmob" auf dem Weihnachtsmarkt im Leipzig unter dem Motto "Springen für die Übernahme"  zogen die Jugendlichen aus dem IG Metall Bezirk Berlin-Brandenburg-Sachsen die Blicke auf sich. "Wir wollen den unsicheren Perspektiven und der Jugendarbeitslosigkeit ein Gesicht geben - und klarstellen, dass wir das nicht wollen", erklärt Judith Häuser vom IG Metall-Ortsjugendausschuss (OJA) Berlin.

 

 

Auf dem Weihnachtsmarkt Aalen verkleideten sich die Mitglieder des OJA Aalen und Schwäbisch Gmünd als Rentiere, Christkinder und Weihnachtsmänner und verteilten Flyer und Schutzengel.

 

Etwas schräger waren die jungen Metallerinnen und Metaller im IG Metall-Bezirk Küste unterwegs. Unter dem Motto "Hier läuft etwas verkehrt" überreichten sie Osterhasen und Geschenke an die Passanten.

 

In Schweinfurt war die IG Metall-Jugend mit ihrem Übernahme-Automat auf dem Christkindlmarkt. Der goldene Automat spuckte für die Besucher Infos zur unbefristeten Übernahme und Süßigkeiten aus.

 

"Geschenke mit böser Überraschung" verteilten 20 Aktive des OJA Bergisches Land im Namen der Wirtschaft und Politik auf dem Wuppertaler Weihnachtsmarkt. Der Inhalt: "Harte Fakten" zur Übernahmesituation junger Auszubildender in den Betrieben.

 

"Die Politik hat in den letzten Jahren die Flexibilisierung des Arbeitsmarktes und den Abbau von Arbeitnehmerrechten vorangetrieben - auf dem Rücken der jungen Leute für die es immer schwieriger bis unmöglich wird, das weitere Leben zu planen", kritisiert Bianca Wohlfart vom Arbeitskreis Medien der IG Metall Jugend. "Die Übernahme nach erfolgreicher Ausbildung in ein unbefristetes Regelarbeitsverhältnis sichert jungen Menschen ihre Zukunftsperspektiven und die dringend notwendige Berufserfahrung. Unser Wunsch fürs Neue Jahr ist darum, dass die Tarifforderung unbefristete Übernahme konsequent eingehalten und umgesetzt wird."

 

Diesen Artikel haben ehrenamtlich Aktive des Arbeitskreises Medien der IG Metall Jugend verfasst.

Links und Zusatzinformationen
Operation Übernahme

Die IG Metall will die unbefristete Übernahme der Azubis. Aktuelle News und Hintergründe zur Metall-Tarifrunde, Fotos und Videos zur "Operation Übernahme" im Kampagnen-Portal.

Merkels Weihnachtsansprache

Bundeskanzlerin Merkel übernimmt die Weihnachtsansprache (Präsident Wulff ist verhindert). Die IG Metall Jugend bekommt auch Ihr Fett in ihrer Rede weg. Sei auf Facebook am 25.12. ab 20 Uhr dabei ;-)