IGMetall.de - Springe direkt:
Inhalt
     

Jugendvoting für unbefristete Übernahme

Aktiv werden und abstimmen!

17.01.2012 Ι Die IG Metall Jugend hat jetzt in den Betrieben eine Abstimmung für die unbefristete Übernahme gestartet. Ziel sind bessere Perspektiven für die junge Generation. In der kommenden Tarifrunde soll mit dem Druck auf die Arbeitgeber die unbefristete Übernahme erreicht werden.

Derzeit werden in rund 80 Prozent der Fälle Azubis nach bestandener Abschlussprüfung mit einem befristeten Arbeitsvertrag hingehalten. Häufig hangeln sie sich von einer Befristung in die nächste. Dieses Leben "von der Hand in den Mund" soll anders werden. Azubis sollen künftig in der Regel in ein normales Arbeitsverhältnis übernommen werden. Denn junge Menschen brauchen Sicherheit zur Lebensplanung und Perspektiven im Beruf.

Forderung für die Tarifrunde

Die IG Metall will die unbefristete Übernahme für Ausgebildete in Tarifverträgen festschreiben. Um in der kommenden Tarifrunde der Metall- und Elektroindustrie Druck zu machen, hat die IG Metall Jugend bundesweit das Voting für unbefristete Übernahme gestartet. In den Betrieben werden Karten verteilt, mit denen die Jugendlichen abstimmen können. Wie bei einer Wahl werden die Karten in einer gelben Box gesammelt. Die Boxen sollen in den Tarifverhandlungen den Arbeitgebern öffentlichkeitswirksam präsentiert werden.

Die Arbeitgeber lehnen bisher eine tarifliche Übernahme in Normalarbeitsverhältnisse ab. Sie drohen damit, weniger auszubilden, vor allem nicht mehr über Bedarf. Dabei macht die zugesicherte Übernahme nach der Ausbildung auch aus Sicht der Unternehmen Sinn. Denn der Bedarf an qualifizierten Fachkräften steigt. Ausbildung ist eine Investition in die Fachkräftesicherung für die künftigen Jahre. Außerdem erhöht eine unbefristete Übernahme die Attraktivität der betrieblichen Ausbildung.

Jetzt aktiv werden

Der Verlauf des Jugendvotings und der Erfolg in den IG Metall-Bezirken ist eindeutig. In Baden-Württemberg haben sich etwa über 98 Prozent der Jugendlichen für eine unbefristete Übernahme ausgesprochen. Von 6793 Stimmen, die bis Mitte Januar abgegeben waren, votierten 6665 mit Ja. Die anderen Bezirke verzeichnen eine ähnlich gute Resonanz.

Die Votings sind starke Statements, mit denen die Jugendlichen Zeichen setzen. Höchste Zeit, sich jetzt zu beteiligen und abzustimmen. Abstimmungskarten gibt es im Betrieb bei der Jugend- und Auszubildendenvertretung, beim Betriebsrat oder der zuständigen IG Metall-Verwaltungsstelle.

Links und Zusatzinformationen
Eure Wünsche für die Zukunft