IGMetall.de - Springe direkt:
Inhalt
     

Europäisches Sozialforum 2010 in Istanbul

Für die IG Metall Jugend war das Sozialforum ein Erfolg

12.07.2010 Ι Am 4. Juli 2010 ist das das sechste Europäische Sozialforum (ESF) in Istanbul zu Ende gegangen. 5000 Besucher aus sozialen Bewegungen und Gewerkschaften hatten an dem viertägigen Treffen teilgenommen - unter ihnen 70 Vertreter der IG Metall Jugend. Für sie war das Treffen ein voller Erfolg.

In Istanbul konnten sich die Teilnehmer des viertägigen Sozialforums zwischen mehreren hundert Workshops, Seminaren und Diskussionsrunden entscheiden. Einen dieser Workshops bot der Internationale Arbeitskreis der IG Metall Jugend (IAK) an. 170 Menschen aus Deutschland, der Schweiz, Belgien, Frankreich und der Türkei diskutierten die europäische Lohnpolitik und -koordinierung. "Anhand der aktuellen Euro-Krise wollten wir auf die Defizite in Europa aufmerksam machen und schauen welche Rolle die Gewerkschaften bei der Bewältigung der Krise spielen können", erklärte Adrian Hermes, der den Workshop mitgestaltet hatte.

Banner sorgt für AufsehenEuropaweite Aktionen
Die Referenten Ralf Götz vom Europäischen Metallarbeiterbund (EMB) und Gunter Quaißer vom jährlich erscheinenden Memorandum führten in das Thema ein und beleuchteten es aus gewerkschaftlicher und wissenschaftlicher Sicht.

Ob es dem Workshop und dem Sozialforum gelungen ist, das Thema auf die Agenda der europäischen Gewerkschaften zu rücken, bleibt vorerst offen. Allerdings verständigten sich die Teilnehmer des ESF auf europaweite Aktionen zum 29. September 2010. An diesem Tag geht es darum, für ein soziales Europa einzutreten. Der Europäische Gewerkschaftsbund (EGB) mobilisiert dafür und auch die IG Metall Jugend wird wieder mitmischen.

Noch einige Probleme in Europa zu lösen
Seit 2002 sind die Sozialforen in Europa fixe Termine für soziale Bewegungen und Gewerkschaften. Die IG Metall Jugend beteiligt sich seit dem Treffen 2006 in Athen regelmäßig am ESF. In diesem Jahr waren neben den Metallerinnen und Metallern noch etwa 20 weitere Teilnehmer der DGB Jugend nach Istanbul gereist. "Wir haben noch einige Probleme in Europa zu lösen, vor allem, weil wir noch immer nicht in einem sozialen Europa leben", erklärte beispielsweise der Metaller Daniel Gimpel seine Motivation am ESF teilzunehmen.Metallerinnen und Metaller in Istanbul

Das ESF ging für die IG Metall Jugend am Samstagabend mit einer großen und bunten Abschlussdemonstration zu Ende.

In einem Gewerkschaftsjugendblock mit Jugendlichen aus Belgien, Schweden, Italien und Norwegen beteiligte sich auch die Gewerkschafter aus Deutschland lautstark an der Demo. Ein extra dafür angefertigtes Banner stieß auf großes Medieninteresse.

Links und Zusatzinformationen
IAKIGMetall
Internationaler Arbeitskreis
der IG Metall Jugend