IG Metall
IGMetall.de - Springe direkt:
Inhalt
     
Interview mit Oliver Burkhard

Interview mit Oliver Burkhard

Unbefristete Übernahme ist ein Muss

02.04.2012 Ι Ein normales Arbeitsverhältnis - nicht mehr und nicht weniger fordert die IG Metall für die Auszubildenden. So wie in der Stahlindustrie. Doch die Arbeitgeber wehren sich. Warum die unbefristete Übernahme so wichtig für junge Menschen ist, das erklärt Oliver Burkhard, Bezirksleiter von Nordrhein-Westfalen.

Oliver, in der Tarifrunde für die Nordwestdeutsche Stahlindustrie habt ihr im November 2011 die unbefristete Übernahme für alle Ausgebildeten durchgesetzt. Jetzt stehen die nächsten Verhandlungen für die M+E Industrie an. Werdet ihr dort genau so erfolgreich sein?

Oliver Burkhard: Die unbefristete Übernahme in der Stahlindustrie haben wir durchgesetzt, weil so viele junge Menschen sich engagiert und Druck gemacht haben. Und auch, weil wir in den Stahlbetrieben top organisiert sind. Ich bin mir sehr sicher, dass wir auch in der Metallwirtschaft eine klasse Mobilisierung hinbekommen. Die jungen Kolleginnen und Kollegen wissen genau wofür sie kämpfen. Und ich hoffe, dass alle sich klarmachen: Übernahme unbefristet ist ein Thema der gesamten IG Metall. Dafür, dass wir auch bei Metall und Elektro die unbefristete Übernahme durchsetzen, sind wir alle gemeinsam verantwortlich. Wenn wir uns richtig reinhängen, werden wir da auch was bewegen.

Die Arbeitgeber in der M+E Industrie haben ja bereits heftigen Widerstand gegen die Forderung nach der unbefristeten Übernahme signalisiert. Da war zum Beispiel von "Verbeamtung" die Rede und dass die Azubis die Motivation verlieren, wenn sie wissen, dass sie eh übernommen werden. Was erwiderst du auf diese Aussagen?

Das ist ja lächerlich. Wenn ein unbefristeter Arbeitsplatz, der ja immerhin kündbar ist, schon eine Verbeamtung sein soll, dann wird doch sofort klar, dass die Arbeitgeber gegenwärtig die Tatsachen gewaltig verdrehen. Und dass die unbefristete Übernahme ein Motivationskiller ist doch, wenn ich mich anstrenge und das am Ende nicht honoriert wird. Wenn Ausgebildete sich ewig mit Befristungen und in Leiharbeit durchschlagen müssen oder sogar ganz ohne Job dastehen. Das ist verheerend für die Motivation. Aber eine Ausbildung zu machen in dem Wissen, dass es danach auch eine echte Berufs- und Lebenschance gibt, das ist glaube ich die beste Motivation. Auch deshalb Übernahme unbefristet. Wir fordern keinen Luxus. Wir wollen wieder in Ordnung bringen, was eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein sollte.

Warum ist die unbefristete Übernahme so wichtig für die jungen Fachkräfte?

Eine unbefristete Anstellung muss wieder die Regel werden, Befristung die Ausnahme. Momentan ist es umgekehrt - und das ist nicht nur schlecht für die jungen Menschen, die Sicherheit und Perspektive brauchen. Die Unternehmen müssten das eigentlich selbst vorschlagen. Es wäre ziemlich clever auf unsere Forderung einzugehen: Denn dadurch wird die Metall- und Elektroindustrie viel attraktiver für junge Menschen, die ja die künftigen händeringend gesuchten Fachkräfte von morgen sind. Ich kann den Arbeitgebern nur empfehlen, Zukunft mal weiter zu denken, anstatt einen ideologischen Prinzipienstreit anzuzetteln. Jeder weiß, dass es bei der unbefristeten Übernahme auch Ausnahmen geben muss, zum Beispiel wenn Unternehmen über Bedarf ausbilden. Die gibt es ja auch jetzt schon. Aber das Prinzip muss sein: Wer eine Ausbildung in der Metall- und Elektroindustrie absolviert, bekommt eine echte Chance, sich eine Zukunft aufzubauen.

Stehen die Belegschaften geschlossen hinter den Forderungen für die junge Generation?

Ich nehme wahr, dass "Übernahme unbefristet" überall Zustimmung erfährt. Das zeigen ja die vielen tollen Aktionen zur Operation Übernahme. Denkt nur an Köln im Oktober 2011. Ich höre auch viel Unterstützung bei den älteren Kolleginnen und Kollegen. Gerade diejenigen mit Kindern, die bald ihren Schulabschluss machen, wissen genau, wie unsicher und schwierig heute der Berufeinstieg geworden ist. Unser Job ist es jetzt, aus dieser Zustimmung Kraft zu schöpfen und spürbaren betrieblichen Druck aufzubauen. Wir werden die unbefristete Übernahme nicht durch die besseren Argumente am Verhandlungstisch bekommen. Die besseren Argumente haben wir sowieso. Wir müssen uns darauf vorbereiten, dass wir alle kämpfen müssen. Und da brauchen wir die gesamte Belegschaft. Wir müssen jetzt kräftig mobilisieren. Ich rate uns, bei dem Thema nicht locker zu lassen. Ein gutes Tarifergebnis 2012 muss eine Regelung zur unbefristeten Übernahme enthalten.

Tarif

Lohn, Gehalt und mehr.

Links und Zusatzinformationen
Mehr Geld. Faire Leiharbeit. Unbefristete Übernahme.
Metall-Tarifrunde 2012

Themen und Argumente:

Die IG Metall war in Wacken dabei!
Eure Wünsche für die Zukunft
Servicebereich