IG Metall
IGMetall.de - Springe direkt:
Inhalt
     
IG Metall-Seminare Berufliche Bildung 2012

IG Metall-Seminare Berufliche Bildung 2012

Gute Bildung ist mehr als Wissen

04.01.2012 Ι Bildung ist auch ein Entwicklungsprozess, gemeinsam mit anderen an einem Guten Leben zu arbeiten. Dafür braucht es besondere Kompetenzen: Mut zur Kritik, querdenken, mitbestimmen, soziales Bewusstsein. Mit dem Programm "Berufliche Bildung" bietet die IG Metall spezielle Seminare zur allgemeinen, beruflichen und akademischen Bildung.

Bildung ist eine entscheidende Grundlage für einen ökologisch und sozial nachhaltigen Kurswechsel in unserer Gesellschaft. Ob in einem Unternehmen Fachkräfte fehlen oder die Belegschaft den zukünftigen demografischen Herausforderungen gewachsen ist - das kann eine Berufsausbildung unter anderem entscheidend beeinflussen.

Das IG Metall-Programm "Berufliche Bildung 2012" richtet sich an Ausbilder, Prüfer, Betriebsräte, Jugend- und Auszubildendenvertreter und interessierte Beschäftigte, die ihre berufliche Bildung gestalten wollen. Studierende und Lehrer an Schulen, Berufsschulen und Hochschulen finden dort ebenfalls spezielle Angebote.

Die Seminarthemen sind unter anderem

  • Personalmanagement
  • Personalbedarfsplanung
  • Berufsausbildung mitbestimmen und durchsetzen
  • Berufliche und betriebliche Weiterbildung gestalten
  • Qualifizierung für Prüferinnen und Prüfer
  • Beruf und Studium
  • Bachelor und Master
  • Interkulturelle Kompetenz

Wer kann teilnehmen?

An den Seminaren können alle interessierten Beschäftigten teilnehmen - auch nicht in der IG Metall organisierte.

Betriebsratsmitglieder können sich nach Paragraf 37 Abs. 6 Betriebsverfassungsgesetz (BetrVG) vom Betrieb freistellen lassen. Die Seminare vermitteln Kenntnisse, die für die Arbeit von Betriebsräten erforderlich sind, um ihre Aufgaben sach- und fachgerecht bearbeiten zu können. Alle anderen können gemäß Bildungsurlaubsgesetzen einzelner Bundesländer beziehungsweise gemäß Bildungsurlaub einzelner Tarifverträge teilnehmen. Infos dazu gibt es bei der regionalen IG Metall-Verwaltungsstelle vor Ort.

Wer trägt die Kosten?

Die Kosten für Betriebsratsmitglieder trägt nach Paragraf 40 in Verbindung mit Paragraf 37 Abs. 6 BetrVG der Arbeitgeber. Für IG Metall-Mitglieder, die nach einem Bildungsurlaubsgesetz teilnehmen, sind die Seminare kostenlos. Nichtmitglieder tragen die Kosten selbst.

Wo kann man sich anmelden?

Interessierte melden sich über ihre IG Metall vor Ort oder online unter Seminaranfrage an. Wenn Sie weiteres Interesse haben oder sich gerne aktiv in die Bildungskonzeption einbringen möchten, wenden Sie sich bitte an:

Tom Kehrbaum

E-Mail: Tom.Kehrbaum@igmetall.de
Telefon: 069 / 6693 - 2563

IG Metall

Interessen erfolgreich durchsetzen.

Links und Zusatzinformationen
Fotolia_sk_design
Noch Fragen? Wir helfen gerne weiter.

Telefon: 069 / 6693-2508 oder per E-Mail:

Weitere Infos zur Bildung
Wer ist für mich zuständig?

Die IG Metall ist mit etwa 155 Geschäfts- stellen bundesweit vertreten - eine davon ist auch in Ihrer Nähe.

Wir. Die IG Metall

Unser Infopaket für Nichtmitglieder bestellen.

Servicebereich