IG Metall
IGMetall.de - Springe direkt:
Inhalt
     
Foto: Daniel Hohlfeld

© Daniel-Hohlfeld

Federal Mogul Burscheid: Betriebsvereinbarung zur Leiharbeit

Wiedereinstellung hat Vorrang vor Leiharbeit

12.05.2010 Ι Eine Betriebsvereinbarung bei Federal Mogul in Burscheid sichert betriebsbedingt Gekündigten das Recht auf die Rückkehr in das Unternehmen. Ein Viertel der in 2009 Entlassenen ist bereits wieder im Betrieb.

Stammbeschäftigte in der Krise feuern und wenn sich die wirtschaftliche Lage bessert, Leiharbeitnehmer einstellen - damit es so nicht läuft, hat der Betriebsrat beim Kolbenring-Produzenten Federal Mogul in Burscheid bei Köln eine Betriebsvereinbarung durchgesetzt. Darin verpflichtet sich das Unternehmen, Arbeitnehmer, denen 2009 betriebsbedingt gekündigt worden war, wieder einzustellen, wenn neuer Bedarf an Arbeitskräften besteht.

Die Rückkehr der Leiharbeit

Von Ende 2008 bis Ende 2009 gab es Kurzarbeit im Betrieb. 43 Leute wurden im vergangenen Jahr entlassen. Einige von ihnen fanden neue Stellen. Elf sind bereits wieder im Betrieb. 27 sind noch in einer Transfergesellschaft; sie erhalten zum Mai ein Angebot auf Wiedereinstellung - unbefristet, zu den alten Konditionen.

In der Vereinbarung, so die Betriebsratsvorsitzende Nicole Ilbertz, sicherte sich der Betriebsrat auch erweiterte Mitbestimmungsrechte bei Leiharbeit. Diese ist jetzt nur bei kurzfristigem Mehrbedarf zulässig.

Themen

Alles rund um Ihren Arbeitsplatz.

Links und Zusatzinformationen
Leiharbeit fair gestalten.
Fragen zur Leiharbeit? Rufen Sie an!

Für alle Fragen rund um die Leiharbeit hat die IG Metall für Leiharbeitnehmer, die Mitglied sind, eine Hotline eingerichtet. Unter 0800 - 4463488 können sie sich kostenfrei beraten lassen.

Wie viele arbeiten wo prekär?

Wie viele Menschen sind in den 429 deutschen Stadt- und Landkreisen prekär beschäftigt? Das dokumentiert das Wirtschafts- und Sozialwissen- schaftliche Institut in der Hans-Böckler-Stiftung (WSI).  Mit einer interaktiven Landkarte können regionale Infos zur Leiharbeit über das ausgewählte Bundesland abgerufen werden.

Servicebereich