IG Metall
IGMetall.de - Springe direkt:
Inhalt
     
Die Ergebnisse: über 450 000 Menschen reden Klartext. Foto: Michael Frank

Die Ergebnisse

Über 450 000 Menschen reden Klartext

Überall in Deutschland - in Betrieben, auf der Straße und im Netz - hat die IG Metall die Menschen vom 1. April bis 30. Juni 2009 gefragt, was sie von einem Guten Leben erwarten.

Die Ergebnisse der Befragung liegen seit dem 3. Juli 2009 vor: Ein eindeutiges Votum gegen eine Politik, die die Gesellschaft zunehmend spaltet. Daraus ergibt sich auch ein Auftrag an die IG Metall. Die Menschen trauen uns zu, ihre Forderungen in die Politik zu tragen. Forderungen, die sich in einem Satz bündeln lassen: Macht Politik für die Mehrheit der Menschen!


Berthold Huber und Detlef Wetzel in Berlin, 3.Juli 2009.

Ergebnisse und Analysen aus der Befragung

Allgemeine Einschätzung der Lebenslage

Alle abgefragten Aspekte erhielten eine sehr hohe Zustimmung. Am wichtigsten ist allerdings die Arbeitsplatzsicherheit. Dinge, die die Menschen direkt betreffen sind ihnen tendenziell wichtiger als abstrakte gesellschaftliche Werte.

Allgemeine Einschätzung der Lebenslage

Alle abgefragten Aspekte erhielten eine sehr hohe Zustimmung. Am wichtigsten ist allerdings die Arbeitsplatzsicherheit. Dinge, die die Menschen direkt betreffen sind ihnen tendenziell wichtiger als abstrakte gesellschaftliche Werte.

Wirtschaft und Betrieb

Die Wirtschaftskrise beschäftigt die Menschen besonders: Die Befragten hoffen vor allem, nicht die Leidtragenden der Krise zu sein und wünschen sich strengere Regeln.

Erwartungen an die Politik

Gerechte Entlohnung und Gerechtigkeit im Rentensystem wird am meisten gefordert. Ebenso fordern die Befragten für alle Jugendlichen die Chance auf eine qualifizierte Ausbildung.

Detailaspekte
Die Zustimmungswerte zu allen Aussagen sind grundsätzlich hoch. Das zeigt, dass die IG Metall mit den gewählten Aussagen die Interessen der Befragten getroffen hat. Die detaillierte Auswertung belegt daru?ber hinaus, dass die Kreuze sehr bewusst gemacht wurden. Die Befragten haben ihre Meinung differenziert dargestellt. Die intensive Beschäftigung mit dem Fragebogen und die Mitteilungsbedu?rftigkeit an Politik und Wirtschaft wird auch in den ca. 180 000 Antworten auf die offenen Fragen deutlich.

Methode und Studiendesign
Der Fragebogen bestand aus einem beidseitig bedruckten Blatt und konnte in 3 bis 5 Minuten ausgefüllt werden. Die Befragung wurde anonym durchgeführt.
Die Auswertung hat das unabhängige Institut Sociotrend GmbH mit Sitz in Leimen durchgeführt.
Infos unter: www.sociotrend.com

An der Befragung haben sich mehr als 450.000 Menschen beteiligt. Die meisten Fragen waren als Aussagen formuliert, denen man auf einer vierstufigen Skala zustimmen konnte. Daneben konnten die Befragten ihre Meinung anhand zweier offener Fragen auch frei äußern. Ca. 180.000 Antworten liegen vor. Einige wenige soziodemografische Angaben schlossen die Befragung ab:



Etwa drei Viertel der Befragten geben an, Arbeitnehmerin bzw. Arbeitnehmer zu sein. Dies korrespondiert mit dem hohen Rücklauf aus den Betrieben im Organisationsbereich der IG Metall.

Kampagnen

Für ein gutes Leben

Links und Zusatzinformationen
box_newesletter_hellgrau
Engagement zeigen!

Sie engagieren sich für soziale Projekte? Sie helfen Menschen und wollen ihre Lebens- und Arbeits- bedingungen verbessern? Dann schicken Sie uns bitte Ihre Beispiele.
Wir veröffentlichen sie anschließend auf unserer Aktionslandkarte.

Servicebereich