IG Metall
IGMetall.de - Springe direkt:
Inhalt
     
Daniel Wollny, Betriebsratsvorsitzender bei Achenbach Buschhütten in Kreuztal

© Christian v. Polentz/transitfoto.de

Daniel Wollny, Betriebsratsvorsitzender bei Achenbach Buschhütten in Kreuztal

"Mehr Zeitsouveränität für Beschäftigte im Schichtbetrieb"

26.06.2017 Ι Über eine Zahl hat sich Betriebsrat Daniel Wollny einfach gefreut: die Zahl 309. So viele Beschäftigte des Walzwerkherstellers Achenbach Buschhütten nahmen an der Befragung der IG Metall teil - 309 von insgesamt 350 Beschäftigten.

"Fragebögen kamen sonst bei den Kolleginnen und Kollegen nicht besonders gut an", erzählt der Vorsitzende des Betriebsrats. Anders beim Thema Arbeitszeit. Bei Achenbach hat der Betriebsrat gemeinsam mit der IG Metall Siegen schon vor einiger Zeit das Thema aktiv und beteiligungsorientiert angepackt.
 



Eine erste Betriebsvereinbarung, die die täglichen, wöchentlichen und monatlichen Arbeitszeiten regelt, wurde kürzlich abgeschlossen. "Das erste Ziel haben wir erreicht", sagt Daniel Wollny, "Arbeitszeit verfällt bei uns nicht mehr."

Das nächste Ziel heißt: mehr Zeitsouveränität für Beschäftigte im Schichtbetrieb. Dazu will der Betriebsrat die Befragungsergebnisse für den Betrieb nutzen. "Vor allem wollen jetzt alle wissen, was bei der Befragung herausgekommen ist", sagt Daniel Wollny. Und weil die Befragung so ein Erfolg war, will Daniel Wollny auch bei der geplanten Idee seiner IG Metall in Siegen mitmachen: "Vielleicht drucken wir die drei wichtigsten Ergebnisse auf eine Postkarte und lassen Mitglieder über diese drei abstimmen."

Kampagnen

Für ein gutes Leben

Links und Zusatzinformationen
Die Arbeitszeitkampagne der IG Metall
Servicebereich