IG Metall
IGMetall.de - Springe direkt:
Inhalt
     
maus_computer_Phototom_Fotolia_120

Computerschulen für Frauen

Nicht nur für Frauen gut

07.03.2011 Ι Ob privat oder beruflich: Im Alltag sind Computer nicht mehr wegzudenken. Der richtige Umgang will gelernt sein. Dabei bleiben Frauen manchmal auch gerne unter sich.

Im Internet surfen, E-Mails schreiben oder in Netzwerken chatten - Computer nutzen die meisten Frauen inzwischen so selbstverständlich wie den Fernseher. Am Rechner lassen sie sich von Männern nicht so schnell ein X für ein U vormachen. Dennoch schätzen es manche immer noch, sich erst einmal ohne männliche "Konkurrenz" mit neuen Programmen oder Techniken auseinanderzusetzen. Zum Beispiel in Kursen nur für Frauen.

Die Bildungsangebote sind breit gefächert
Seit Mitte der 90er-Jahre bieten Frauen-Computerschulen in ganz Deutschland solche Kurse an. Das Angebot ist breit gefächert. Hier lernen Frauen, wie sie Daten mit Excel verarbeiten können. Sie tauchen in das Innenleben des Computers ein, managen E-Mails und Termine oder basteln an einer eigenen Seite im Internet.

Wer sich für einen reinen Frauenkurs entscheidet, tut es meist wegen der Atmosphäre. Hier drängt sich kein Mann in den Vordergrund und schmeißt den ganzen Kurs. Denn Technikkompetenz besitzen Männer noch immer qua Geschlecht. Frauen müssen es meist erst beweisen.

Nutzen ist gefragt
Frauen haben auch andere Erwartungen,was sie in einem solchen Kurs lernen möchten. Sie interessiert mehr der Nutzen als die reine Technik. Und: Männer und Frauen lernen anders. Frauen arbeiten oft lieber in Gruppen als Männer. Einige Frauen-Computerschulen beschäftigen sich mit diesen unterschiedlichen Lernbedürfnissen der Geschlechter, und zwar auch mit denen der Männer. Seit einigen Jahren haben sie ihr Programm ausgeweitet und bieten zusätzlich gemischte Kurse an. Männer müssen hier nicht immer draußen bleiben.

IG Metall

Interessen erfolgreich durchsetzen.

Links und Zusatzinformationen
Das Kurswechsel-Blog
Das Portal zum Kurswechsel
Servicebereich