IG Metall
IGMetall.de - Springe direkt:
Inhalt
     
Bundestagswahl: Weichen stellen für eine neue Politik

Bundestagswahl: Weichen stellen für eine neue Politik

Ihr habt die Wahl

20.09.2013 Ι Das Rennen ist noch offen. Jeder vierte Bundesbürger weiß noch nicht, ob oder welche Partei er wählen wird. Die IG Metall ruft ihre Mitglieder auf, ihre Stimme abzugeben. Vom Ausgang der Wahl hängt ab, ob die Weichen neu gestellt werden können - im Interesse der Arbeitnehmer, im Interesse der Jungen Generation und im Interesse der Rentner.

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

am 22. September ist Bundestagswahl. Die große Beschäftigtenbefragung der IG Metall, an der sich mehr als 500 000 Menschen beteiligt haben, zeigt: Eine überwältigende Mehrheit der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer will einen politischen Kurswechsel und kein »Weiter so«.

Die Beschäftigten wollen einen Kurswechsel zu einer neuen Ordnung am Arbeitsmarkt. Gleiche Bezahlung bei gleichwertiger Arbeit, Mindestlöhne und sichere, ordentlich bezahlte Arbeitsplätze. Kein »Weiter so« bei Niedriglöhnen und dem Missbrauch von Leiharbeit und Werkverträgen.


Sie wollen einen Kurswechsel zu fairen und flexiblen Ausstiegsmöglichkeiten und der Absicherung eines guten Rentenniveaus. Kein»Weiter so« bei Rente mit 67 und bestehender oder drohender Altersarmut.

 

Sie wollen einen Kurswechsel hin zu gleichen Bildungschancen für alle jungen Menschen. Kein »Weiter so« in einer Bildungspolitik, bei der der Geldbeutel der Eltern über die Bildungschancen der Kinder entscheidet.

 

Sie wollen einen Kurswechsel für mehr Zukunftsinvestitionen. Kein »Weiter so« beim Zerfall der Infrastruktur und der öffentlichen Einrichtungen. 
 

Sie wollen einen Kurswechsel zu einer gerechten Besteuerung von Einkommen und Vermögen. Kein »Weiter so« in der Steuerpolitik. Die Menschen wissen, dass auf hohe Einkommen und große Vermögen mehr Steuern gezahlt werden müssen, damit Zukunftssicherung für alle möglich wird.

Ein politischer Kurswechsel kommt nie von allein. Aber wir können bei der Bundestagswahl viel dafür tun. Nur wer seine Stimme in die Waagschale wirft, der entscheidet mit, ob das »Weiter so« siegt oder ein Kurswechsel eine Chance erhält.

Deshalb bitten wir Euch: Prüft die Wahlaussagen der Parteien. Sprecht mit Euren Kolleginnen und Kollegen. Fordert sie auf, wählen zu gehen. Mit einer hohen Wahlbeteiligung verschaffen wir unseren Forderungen Gewicht. Macht unsere Themen zu Entscheidungsargumenten bei der Wahl. Mobilisiert für unsere Ziele.

Bis zum Wahltag können und müssen wir noch viele und vieles bewegen. Damit die Stimmen der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer bei dieser Wahl den Ausschlag geben. Darum: Geht wählen für den Kurswechsel.

Themen

Alles rund um Ihren Arbeitsplatz.

Links und Zusatzinformationen
Servicebereich