IG Metall
IGMetall.de - Springe direkt:

© IG Metall

Inhalt
     

Was Beschäftigte fordern - was Parteien antworten

Wahlcheck: Selbstbestimmte Arbeitszeiten

24.08.2017 Ι

Das fordern die Beschäftigten
 

1.  Selbstbestimmte Arbeitszeiten für alle! Schutz vor Überlastung.
2.  Anspruch auf Arbeitszeitreduzierung (befristet nach Lebenslagen) und Entgeltausgleich bei Auszeiten wegen Kindern, Pflege und Bildung.
3.  Verlässliche Ganztagsbetreuung.
 

Das sind die Antworten der Parteien:
 

CDU/CSU

  • Zusätzliche Flexibilität bei Arbeitszeit für tarifgebundene Unternehmen.
     
  • Prüfauftrag zu Familien  und Lebensarbeitszeitkonten zur Schaffung von mehr Spielraum für Familienzeit.
  • Modernisierung des Arbeitszeitrechts. Ziel: Schaffung zusätzlicher Spielräume für Tarifpartner.
  • Anspruch auf befristete Teilzeit in Betrieben ab einer bestimmten Größe.
     
  • Rechtsanspruch auf einen Kita Platz und Betreuung im Grundschulalter.


SPD

  • Für ein Wahlarbeitszeitgesetz.
  • Mehr Wahlmöglichkeiten bei Arbeitszeit und Arbeitsort.
  • Recht auf Nichterreichbarkeit.
     
  • Für Rückkehrrecht von Teilzeit in Vollzeit.
  • Für Entgeltausgleich bei Arbeitszeitreduzierung für Erziehung und Pflege.
     
  • Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung von Kita- und Grundschulkindern.


Grüne

  • Einführung flexibler Vollzeit von 30 bis 40 Stunden pro Woche.
  • Schutz vor Entgrenzung der Arbeit.
     
  • Für Rückkehrrecht von Teilzeit in Vollzeit.
  • Entgeltaufstockung für Qualifizierungs-, Pflege- und Familienzeiten.
     
  • Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung in Kita und Grundschule bis zum Ende der vierten Klasse.


Linke

  • Gesetzliche Wochenhöchstarbeitszeit von 40 Stunden.
  • Stärkere Kontrolle von Überstunden und Arbeitszeitgesetz durch Betriebsräte.
  • Recht auf Nichterreichbarkeit.
     
  • Für Rückkehrrecht von Teilzeit in Vollzeit.
  • Auszeiten Regelungen (Sabbatical).
  • Arbeitszeitverkürzung (auf ca. 30 Stunden pro Woche) bei vollem Lohn- und Personalausgleich.
  • Entgeltausgleich von mindestens 70 Prozent bei Arbeitszeitreduzierung während einer Weiterbildung.
     
  • Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung in Kita und Grundschule.


FDP

  • Flexibilisierung des Arbeitszeitgesetzes: Abschaffung von täglicher Höchstarbeitszeit und Ruhezeiten in nicht sicherheitsrelevanten Bereichen.
     
  • Kein Entgeltausgleich bei Arbeitszeitreduzierung.
  • Gegen Rückkehrrecht von Teilzeit in Vollzeit.
  • Förderung von Langzeitarbeitskonten.
  • Kein Entgeltausgleich bei Arbeitszeitreduzierung
     
  • Keine Aussagen zur  Ganztagsbetreuung.


AfD

  • Fehlanzeige.
     
  • Fehlanzeige.
     
  • Fehlanzeige.



Hinweis zum Wahlcheck:

Um eine Partei richtig einschätzen zu können, kommt es auf das Gesamtbild an: Wie handelt die Partei im politischen Alltag? Wie treten ihre Funktionäre und Kandidatinnen und Kandidaten auf? Die Wahlprogramme geben wichtige Hinweise, wie ernst die Parteien die Anliegen der Beschäftigten nehmen. Wir haben die zentralen Forderungen der Beschäftigten mit den Kernaussagen der Wahlprogramme verglichen und in dieser Übersicht zusammengefasst. Sie enthält alle Parteien mit einer Perspektive auf Einzug in den Bundestag - unabhängig davon, ob wir ihre politische Agenda als vereinbar mit unseren gewerkschaftlichen Werten von Gerechtigkeit, Toleranz und Solidarität sehen.

Themen

Alles rund um Ihren Arbeitsplatz.

Links und Zusatzinformationen
Der IG Metall-Kandidatencheck

Noch unentschlossen, wen Sie am 24. September in den Bundestag schicken wollen? Hier können Sie Ihren Kandidatinnen und Kandidaten auf den Zahn fühlen.

Werner Bachmeier
Jetzt Mitglied werden!

Es gibt viele Wege, Mitglied der IG Metall zu werden: Direkt im Betrieb, im örtlichen Gewerkschaftshaus oder über unser verschlüsseltes Beitrittsformular im Netz. Wer nicht online beitreten möchte, kann das PDF-Formular ausfüllen, ausdrucken und an die IG Metall vor Ort schicken.

Servicebereich