IG Metall
IGMetall.de - Springe direkt:
Inhalt
     
Bundestagswahl 2013: Was die Beschäftigten erwarten

Bundestagswahl 2013: Was die Beschäftigten erwarten

Was die Menschen erwarten - was die Parteien versprechen

02.09.2013 Ι Was erwarten die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer von der Politik? Die IG Metall hat über eine halbe Million Menschen befragt und aus den Ergebnissen ihre Forderungen für die Bundestagswahl 2013 abgeleitet. Wir vergleichen die Erwartungen der Beschäftigten mit den Programmen der im Bundestag vertretenen Parteien.

Berthold Huber ist sich sicher: "Wer nicht über die Zukunft der Arbeit spricht, diskutiert an den Menschen vorbei." Als der Erste Vorsitzende der IG Metall im Juni gemeinsam mit dem Zweiten Vorsitzenden Detlef Wetzel die Ergebnisse der großen Beschäftigtenbefragung der Gewerkschaft vorstellt, rät er den wahlkämpfenden Parteien: "Sie werden Menschen nur dann für Wahlen gewinnen, wenn Sie deren Themen bearbeiten."

Was erwarten die Menschen? Was fordern die Parteien?

Um herauszufinden, welche Themen die Menschen bewegen, hat die IG Metall im Frühjahr die Beschäftigten in Deutschland befragt: Über eine halbe Million Menschen haben sich beteiligt und ihre Erwartungen an die Politik mitgeteilt. Die Ergebnisse sind eindeutig. Die Menschen wollen sichere und fair bezahlte Arbeit, eine Stärkung der sozialen Sicherungssysteme - insbesondere beim Übergang in die Rente, gleiche Bildungschancen für alle und eine solidarische Krisenbewältigung in Europa.

Aber was bedeutet das konkret? Wir vergleichen die wesentlichen Forderungen der Menschen mit den Wahlprogrammen der Parteien:

Themen

Alles rund um Ihren Arbeitsplatz.

Links und Zusatzinformationen
Servicebereich