IG Metall
IGMetall.de - Springe direkt:
Inhalt
     
Kirchen rufen gemeinsam zu Betriebsratswahlen auf

Betriebsratswahlen 2010

Kirchen rufen Beschäftigte zur Wahl auf

04.02.2010 Ι Von März bis Juni 2010 wählen rund 3,1 Millionen Beschäftigte in etwa 10 000 Betrieben im Organisationsbereich der IG Metall neue Betriebsratsgremien. Die katholische und die evangelische Kirche in Deutschland haben nun gemeinsam alle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer dazu aufgerufen, von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen.

Von März bis Juni 2010 wählen rund 3,1 Millionen Beschäftigte in etwa 10 000 Betrieben im Organisationsbereich der IG Metall neue Betriebsratsgremien. Die katholische und die evangelische Kirche in Deutschland haben nun alle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer dazu aufgerufen, ihr Recht auf betriebliche Mitbestimmung auszuüben.

Vom Wahlrecht Gebrauch machen
"Die Kirchen teilen mit den Betriebsräten die Sorge um abhängig Beschäftigte und die Zukunft der Arbeitswelt. Daher rufen wir die Mitarbeitenden dazu auf, sich als Kandidatinnen und Kandidaten zur Verfügung zu stellen sowie von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen", schreiben der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Robert Zollitsch, und die Vorsitzende des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland, Margot Käßmamnn in einer gemeinsamen Erklärung.

Für eine menschenwürdige Arbeitswelt
Gerade in "diesen kritischen Zeiten" müssten die Möglichkeiten zur Mitbestimmung wahrgenommen und so die Rechte der Beschäftigten gestärkt werden, heisst es in dem Schreiben weiter. Zollitsch und Käßmann fordern zudem, aus der Finanz- und Wirtschaftskrise Konsequenzen zu ziehen, um künftig Krisen solchen Ausmaßes zu verhindern. Dazu bedürfe es Maßnahmen für eine nachhaltig gerechte und menschenwürdige Arbeitswelt.

Betriebsräte
Ob Einstellungen, Entlassungen oder Veränderungen der Betriebsorganisation: Betriebsräte als gewählte Vertreter der Arbeitnehmer im Betrieb haben ein Wörtchen mitzureden. Sie können auch in alltäglichen Fragen mit entscheiden - ob es um Parkordnung oder Rauchverbot geht.

Kompetenz für gute Arbeit
Unter dem Motto "Kompetenz für gute Arbeit kannst Du wählen" möchte die IG Metall die anstehenden Betriebsratswahlen nutzen, ihre betrieblichen Strukturen zu stärken und neue Arbeitnehmervertretungen ins Leben zu rufen. Ziel sei es, in 1500 Betrieben erstmals einen Betriebsrat wählen zu lassen, erklärte der Zweite Vorsitzende Detlef Wetzel vergangene Woche auf der Jahrespressekonferenz der Gewerkschaft in Frankfurt. Alle Informationen rund um die Betriebsratswahlen 2010 sowie über die Funktionen, Aufgaben und Gründung von Betriebsratsgremien erhalten Sie in unserem Wahl-Portal.

IG Metall

Interessen erfolgreich durchsetzen.

Links und Zusatzinformationen
Sie möchten mehr Informationen?

Dann melden Sie sich einfach bei der für Sie zuständigen IG Metall vor Ort. Diese finden Sie ganz einfach über unsere Postleitzahlen-Suche oder über unsere interaktive Landkarte.

Servicebereich