IG Metall
IGMetall.de - Springe direkt:
Inhalt
     
Hasan_Cakir_BR_Vorsitzender_SZFG_120

Betriebsrätepreis 2012: Mitbestimmungsakademie für Vertrauensleute

Mehr wissen heißt auch mehr mitbestimmen

23.10.2012 Ι Mitbestimmung heißt Einfluss nehmen und die Rechte der Beschäftigten vertreten. "Wer das macht, braucht vielfältige Kompetenzen, ein gutes Netzwerk und Unterstützung von Kollegen", so Hasan Cakir, Vorsitzender des Betriebsrats der Salzgitter Flachstahl GmbH. Aus diesem Grund hat der Betriebsrat eine Mitbestimmungsakademie eingerichtet, die politische Theorie mit der Praxis verzahnt.

Seminare für gewerkschaftliche Arbeit im Betrieb gibt es viele. Diese Seminare richten sich aber auch an viele Beschäftigte aus unterschiedlichen Betrieben. Spezifisches Wissen aus dem eigenen Unternehmen kann dort deshalb weniger gut vermittelt werden. Um diese Lücke zu schließen, hat der Betriebsrat bei Salzgitter Flachstahl eine eigene Ausbildung der Aktiven initiiert. Dort wird das Wissen aus Seminaren von Gewerkschaften durch die konkrete Praxis im Betrieb und jede Menge Fallbeispiele aus dem eigenen Unternehmen ergänzt. Seminarteilnehmerin Heidi Voigt sieht das auch so: "Ich trete durch die Trainings viel selbstbewusster gegenüber Kolleginnen und Kollegen und anderen Menschen auf." Das Tolle an der Mitbestimmungsakademie sei, dass sie mehr Fakten aus dem Unternehmen und der Praxis mitnehme und so die Theorie besser anwenden könne, so Voigt.


Gerade zu Beginn der Amtszeit, ist die Unsicherheit bei vielen Betriebsräten am größten. Damit sie nicht mit ihrem neuen Amt überfordert sind und gleich voll einsteigen können, werden die Aktiven bei Salzgitter Flachstahl jetzt umfassend vorbereitet. Geschichtliches, politisches und auch kulturelles Wissen wird in verschiedenen Seminarbausteinen vermittelt. Mitbestimmungstheorie soll in den Seminaren mit der betrieblichen Praxis verknüpft werden. Deshalb stehen den Mitbestimmungs-Anfängern auch jede Menge erfahrene Betriebsräte und Fachreferenten zur Seite.


Insgesamt dauert diese Ausbildung vier Jahre. Derzeit sind zwei Jahrgänge mit jeweils 15 Teilnehmerinnen und Teilnehmern in der Mitbestimmungsakademie. Abgerundet werden die vier Jahre mit einem jährlichem  Abschlusswochenende. Die Ausbildung bietet den Teilnehmern außerdem die Möglichkeit, ein Netzwerk aufzubauen. "Ich finde die Mitbestimmungsakademie gut, weil es uns als Nachwuchs fördert und wertschätzt. Toll ist, dass wir zusammen wachsen, das ist ein gutes Netzwerk", findet Marcel Breust, Seminarteilnehmer bei Salzgitter Flachstahl.


Der Betriebsrat von Salzgitter Flachstahl ist einer der nominierten Kandidaten für den Betriebsrätepreis 2012.

Themen

Alles rund um Ihren Arbeitsplatz.

Links und Zusatzinformationen
Betriebsrätepreis 2012
Worum es geht
Auf Initiative der Zeitschrift "Arbeitsrecht im Betrieb" wird einmal jährlich der "Deutsche Betriebsrätepreis" verliehen. Mit dem Preis wird die vorbildliche Arbeit von Betriebsräten anerkannt, gewürdigt und ausgezeichnet.

Sechs IG Metall-Betriebsräte nominiert
In diesem Jahr sind für den Betriebsräte- preis drei Gremien aus dem Organi- sationsbereich der IG Metall nominiert. Darunter der Betriebsrat von Festo AG & Co. KG in Esslingen, von Vorwerk Deutschland Stiftung & Co. KG in Wuppertal und von Salzgitter Flachstahl GmbH.

Für die Sonderpreise "Fair statt Prekär", "Gute Arbeit", "Innovative Betriebsrats- arbeit" und "Zukunftssicherung" sind nominiert: Der Betriebsrat von IAV GmbH in Gifhorn, von Sterling SIHI GmbH in Tönning und vom VW-Werk in Braunschweig.
Servicebereich