IG Metall
IGMetall.de - Springe direkt:
Inhalt
     
vb_arbeiter_beifall_klatschend

Außerbetriebliche Mitglieder in der IG Metall

IG Metall - Gewerkschaft fürs Leben

07.04.2015 Ι Die IG Metall - eine Lobby für alle Mitglieder, auch für die ältere Generation und für diejenigen, die ihren Job verloren haben. Die Gewerkschaft kümmert sich nicht nur um die Belange der Beschäftigten im Betrieb. Sie ist auch ein verlässlicher Begleiter bei Erwerbslosigkeit und in der Rente.

Rund ein Drittel der Gesamtmitgliedschaft der IG Metall ist nicht mehr im Betrieb. Neben den Rentnern hat die IG Metall auch viele erwerbslose Mitglieder. Klar ist, dass Erwerbslose und Rentner andere Probleme haben als diejenigen, die einen Beruf im Betrieb ausüben. Aber auch diese Mitglieder sind der Gewerkschaft wichtig und sie geht auf deren Probleme und Interessen ein.

Harri Kolasse ist einer von vielen aktiven IG Metall-Mitgliedern, die sich um Rentner und Erwerbslose kümmern. Als Versicherungsältester steht Kolasse bei allen Fragen rund um die Rente mit Rat und Tat bereit. Er ist seit 55 Jahren bei der IG Metall aktiv, war früher Werkzeugmachermeister und Leiter der mechanischen Fertigung bei Alstom in Salzgitter. "Rund 400 Anrufe bekomme ich im Jahr. Ich führe etwa 80 bis 90 Gespräche, meist bei mir zu Hause. Nicht nur über die Altersrente. Oft auch über Erwerbsminderungsrenten, weil psychische oder körperliche Beeinträchtigungen Vollzeitarbeit nicht mehr zulassen". So erklärt Kolasse sein Engagement als Versicherungsältester in Salzgitter. So wie er engagieren sich mehr als 300 Metaller als Versichertenälteste der Rentenversicherung.

Kolasse ist einer von rund 480 000 Rentnern, die Mitglieder bei der IG Metall sind. Früher hat er sich als Betriebsrat für die Interessen der Alstom-Beschäftigten eingesetzt und heute engagiert er sich als Betreuer für rund 600 Senioren in Salzgitter. Die in der außerbetrieblichen Gewerkschaftsarbeit aktiven Mitglieder (AGA) engagieren sich nicht nur rund um das Thema Rente, sie beraten beispielsweise auch Erwerbslose, geben Nachhilfe und arbeiten in kommunalen Seniorenbeiräten mit.

Der Schulterschluss von Berufstätigen und Ruheständlern stärkt die IG Metall. Was die IG Metall in den Tarifverhandlungen für die Mitglieder herausholt, beeinflusst auch die Höhe der Rente. Viele der aktiven Metallerinnen und Metaller engagierten sich bei der letzten Metalltarifrunde bei den Aktionen und Warnstreiks. Aber nicht nur Warnstreiks sind eine gute Gelegenheit, sich einzubringen. Ältere Aktive unterstützen auch bei den Betriebsratswahlen. So wie in Berlin. Dort war ein Team von ehrenamtlichen Metallern aus dem AGA-Bereich bei den BR-Wahlen im Handwerk aktiv. In Zwickau sind es die Probleme von Flüchtlingen und Asylbewerbern, für die sich  AGA-Aktive engagieren. Themen und Anlässe gibt es viele. Interessierte Mitglieder sollten bei ihrer Verwaltungsstelle nachfragen, was wo läuft und wie man sich engagieren kann.

 

Hilfe in besonderen Notlagen

Die IG Metall hilft auch bei Erwerbslosigkeit. Die Gewerkschaft bietet rechtliche und soziale Beratung und einen gewerkschaftlichen Rechtsschutz. Der gilt auch in Streitfällen mit der Arbeitsagentur. Doch nicht immer sind es nur finanzielle Sorgen, die bedrücken, viele Erwerbslose leiden darunter, dass sie ihr soziales Umfeld verlieren. Manchmal ziehen sich sogar die Freunde zurück. Dann ist es gut, einen zuverlässigen und kompetenten Partner wie die IG Metall zu haben. Erwerbslose sind für die Gewerkschaft keine Mitglieder zweiter Klasse. Sie sagt: Erwerbslosigkeit ist ein gesellschaftliches Problem. Die IG Metall bietet ihren erwerbslosen Mitgliedern ihre volle Unterstützung an. 

Der Mitgliedsbeitrag für Rentner ist reduziert und beträgt 0,5 Prozent der gesetzlichen Rente. Erwerbslose, Kranke ohne Krankengeldbezug sowie Mitglieder, die sich in einem anerkannten privaten Insolvenzverfahren befinden, leisten einen monatlichen Beitrag von 1,53 Euro.

Dafür stehen den Kolleginnen und Kollegen alle Leistungen der IG Metall zu. Drinbleiben lohnt sich also. Auch wenn man den Job verliert oder in Rente geht. Denn die IG Metall bietet eine Freizeit-Unfallversicherung, Rechtsberatung und Rechtsschutz, Unterstützung in Notfällen und bei Sterbefällen. Alle Fragen zu den Leistungen beantworten die Verwaltungsstellen der IG Metall.

IG Metall

Interessen erfolgreich durchsetzen.

Links und Zusatzinformationen
wegbegleiter_box
Wissenswertes rund um Vermögens- und Vorsorgeangelegenheiten
Der Wegbegleiter für Mitglieder kann über die Verwaltungsstellen bezogen werden.
Mitgliederwerbeaktion
Mit Tarifvertrag geht's gerechter zu:

beim Entgelt, beim Urlaub, bei der Arbeitszeit - und es gibt Rechtsschutz. Aber: Nur Mitglieder haben einen Anspruch darauf.

Servicebereich