IG Metall
IGMetall.de - Springe direkt:
Inhalt
     
Arbeitslosenzahlen Oktober 2010: niedriger als erwartet

Arbeitslosenzahlen Oktober 2009: niedriger als erwartet

Weniger Arbeitslose als im September

30.10.2009 Ι Von einem überraschend starken Rückgang der Arbeitslosenzahlen berichten nun viele Medien. Aktuell sind es 3,23 Millionen. Die stabile Lage sei vor allem auf die Kurzarbeit zurückzuführen.

Der Arbeitsmarkt entwickelt sich besser als erwartet. Im Oktober waren 3,23 Millionen Menschen arbeitslos. Das sind 118.000 weniger als im September. Die Arbeitslosenquote liegt nun bei 7,7 Prozent. Doch zum Jubeln gibt es keinen Anlaß. Der Arbeitsmarkt wird zur Zeit noch durch die hohe Zahl von Kurzarbeitern entlastet. Diese lag nach den letzten verfügbaren Zahlen der Bundesagentur für Arbeit im Juni bei gut 1,4 Millionen.



Kurzarbeit hilft
Für Frank Jürgen Weise, Vorstandsvorsitzender der Bundesagentur für Arbeit, ist das aber noch keine Trendwende. Man könne aber sagen, dass es angesichts der düsteren Voraussagen noch vor einigen Monaten nicht ganz so schlimm gekommen sei, wie befürchtet. Deshalb werde die Arbeitslosenzahl zum Jahresende aller Voraussicht nach unter der Marke von 4 Millionen bleiben. Für 2010 wird ein Jahresdurchschnitt von 4,1 Millionen erwartet.

Herbstbelebung
Im Zuge der Herbstbelebung ist die Zahl der Erwerbstätigen zuletzt (von August auf September) um 285 000 auf 40,55 Millionen gestiegen. Im Vergleich zum Vorjahr ergibt sich aber ein Rückgang um 104 000. Die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten lag im August bei 27,55 Millionen und damit um 139 000 unter dem Vorjahreswert.

Themen

Alles rund um Ihren Arbeitsplatz.

Links und Zusatzinformationen
Servicebereich