IG Metall
IGMetall.de - Springe direkt:
Inhalt
     
Digitalisierung

© IG Metall/Andreas Pleines

Die Chancen von Handwerk 4.0

An der Schnittstelle von Analogistan und Digitalien

28.03.2017 Ι Die Digitalisierung ist auch im Handwerk gestartet. Smarte Lösungen gibt es dank interessierter Beschäftigter und engagierter Betriebsräte in allen Gewerken. Sei es im Kfz-Handwerk, im Elektrohandwerk, bei Heizung-Klima-Sanitär, bei den Metallbauern, den Tischlern oder in der Zahntechnik. mehr...
Neue Aufgaben im digitalen Büro; Foto: Fotolia

Neue Aufgaben im digitalen Büro

Die Arbeit wird komplexer und anspruchsvoller

24.11.2016 Ι Die fortschreitende Digitalisierung verändert die Arbeit im Büro. Tätigkeitsprofile wandeln sich, Anforderungen wachsen. Betroffen sind davon vor allem Frauen. Die IG Metall gestaltet den Wandel - und legt den Fokus auf Qualifizierung. mehr...
02_Mechaniker_Roboter_Industrie40_Digitalisierung_IG_Metall_Fotolia_Herrndorff

© Fotolia/Herrndorff

Kompetenzen stärken - Zukunft gestalten

Projekt für innovative Betriebspolitik gestartet

22.09.2016 Ι Die Digitalisierung wird die Arbeitswelt radikal verändern. Unverzichtbar ist, dass Betriebsräte und Vertrauensleute den Wandel im Sinne der Beschäftigten gestalten. Die nötigen Kompetenzen dazu vermittelt ein großangelegtes Projekt der IG Metall - mit einem einzigartigen Mix aus Theorie, Praxis und Rollenspielen. mehr...
Crowdwork als Herausforderung für Gewerkschaften - Interview von "Xing spielraum"

Crowdwork als Herausforderung für Gewerkschaften - Interview von "Xing spielraum"

"Auch New Worker brauchen Gewerkschaften"

18.03.2015 Ι Die Gewerkschaften sind wichtiger denn je, meint Christiane Benner, Vorstandsmitglied der IG Metall. Aber sie müssen sich angesichts des radikalen Umbruchs der Arbeitswelt ebenfalls fundamental verändern, sagt sie im Interview mit "Xing spielraum". mehr...
Interview mit Jürgen Dispan und Martin Schwarz-Kocher vom Stuttgarter IMU-Institut

Interview mit Jürgen Dispan und Martin Schwarz-Kocher vom Stuttgarter IMU-Institut

Innovation entsteht in den Köpfen

04.12.2014 Ι Der deutsche Maschinenbau ist mit rund einer Million Beschäftigten die größte Industriebranche Deutschlands. Sie muss für den technologischen Wandel neue Strategien entwickeln und dabei die Fachkräftesicherung in den Vordergrund stellen. Das ist das Ergebnis der Studie des IMU-Instituts Stuttgart. Wir sprachen mit den beiden Autoren. mehr...
Mitbestimmung und Innovation; Foto: ig metall

Mitbestimmung und Innovation

Machtvolle Mitgestalter im Betrieb

06.11.2014 Ι Betriebsräte werden manchmal als Helden der Arbeit wahrgenommen. Mit Herz und gesundem Menschenverstand retten sie Werke vor der Schließung und Abteilungen vor der Verlagerung. Und sie helfen beim Anstoßen von neuen Ideen und Innovationen im Sinne von "Besser statt billiger". mehr...
Koalitionsvereinbarung: Bewertung der Wirtschafts- und Industriepolitik

Koalitionsvereinbarung: Bewertung der Wirtschafts- und Industriepolitik

Investitionen für Innovationen und gute Arbeit

06.12.2013 Ι Vor der Bundestagswahl hatte die IG Metall Flagge gezeigt und die Parteien mit einem ganzen Paket von Forderungen konfrontiert. Der Einsatz hat in der Koalitionsvereinbarung von CDU/CSU und SPD deutliche Spuren hinterlassen. Zum Beispiel in der Wirtschafts- und Industriepolitik. Aber auch wenn die Absichten umgesetzt werden, gibt es aus IG Metall-Sicht noch einiges nachzubessern. mehr...

Themen

Alles rund um Ihren Arbeitsplatz.

Links und Zusatzinformationen
arbeit_und_innovation_logo

Die IG Metall bietet Arbeitnehmer- vertretern das notwendige Wissen, damit sie den ökologischen Umbau in ihren Unternehmen vorantreiben und mitgestalten können. Interessenten können sich per E-Mail wenden an:

aribera_innovation_logo
Für Aktive im Betrieb
Material und Energie effizienter nutzen

Beratungsangebote und weitere Informationen zur Material- und Energieeffizienz finden Betriebsräte und Vertrauensleute im Extranet der IG Metall.

task-force_foerderung
Task Force und ARIBERA

Die Task Force Krisenintervention und das Projekt ARIBERA werden gefördert durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales, den Europäischen Sozialfonds und die Europäische Union.

DEckblatt_Flyer-InnoKenn-(17-5-)3-(3)
InnoKenn: Diagnosetool für Betriebsräte
Jetzt auf CD bestellen
Wie innovativ ist Ihr Betrieb? Das Diagnosewerkzeug InnoKenn hilft Betriebsräten und Unternehmen dabei,Stärken und Schwächen im Innovationsverhalten aufzudecken. Wer Interesse hat, das Tool auf CD zu bekommen,kann sich per E-Mail an arbeit-innovation@igmetall.de wenden.
Servicebereich