IG Metall
IGMetall.de - Springe direkt:
Inhalt
     
Kein Platz für starke Frauen? Foto: respekt.tv

"Respekt!" - Das Magazin

Kein Platz für eine Bunte Republik?

21.11.2013 Ι Udo Lindenberg ist nicht nur Musiker, er steht wie kein anderer für eine Bunte Republik und scheut dabei nicht die Auseinandersetzung mit Politik und Gesellschaft. Ein umfangreiches Portrait des Sängers und ein Poster gibt es im aktuellen "Respekt"-Magazin.

Seit Jahrzehnten kämpft Udo Lindenberg gemeinsam mit Künstlern aus verschiedenen Nationen und Kulturen gegen die Ausbreitung rechter Gewalt, für Toleranz und kulturelle Vielfalt. Bereits 1989, im Jahr der Wende, entstand seine LP "Bunte Republik Deutschland".

Zu der Zeit herrschte allerorts - vor allem in Ostdeutschland - Aufbruchstimmung. Wie Lindenberg die Wende erlebte, was der Musiker alles bewegt hat und seinen Einsatz für sozial benachteiligte Menschen, das alles beschreibt die Titelstory der aktuellen Ausgabe des Respekt!-Magazins.

Noch mehr spannende Beiträge

Ein großes Thema im neuen Magazin ist der seit Mai 2013 vor dem Oberlandesgericht in München stattfindende NSU-Prozess. Er zeigt nicht nur wie unser Rechtsstaat mit den abscheulichen Verbrechen umgeht, er zeigt auch das lange von Politik und Polizei totgeschwiegene gesellschaftliche Problem eines zunehmend rechtsgerichteten Terrors auf.

Außerdemim Heft: Die Folgen der Optionspflicht bei doppelter Staatsangehörigkeit; aktuelle Herausforderungen von Betriebsräten; täglich gelebter Respekt in einer multikulturellen Gewerkschaft und natürlich all die nationalen und internationalen Events und Aktionen die wir durchgeführt haben: für mehr Respekt und weniger Rassismus!

Themen

Alles rund um Ihren Arbeitsplatz.

Links und Zusatzinformationen
Das Magazin Nr. 5


Das "Respekt!"-Magazin 5 im März 2014 ist da. Einfach Bild anklicken und online lesen!

Respekt! Das Video

respekt_220
Ansprechpartnerin

Susanne Jasper
IG Metall Vorstand     
Gewerkschaftliche Bildungsarbeit
Tel.: 069 / 6693-2407

Servicebereich