IG Metall
IGMetall.de - Springe direkt:
Inhalt
     
Elektrohandwerk Hessen und Rheinland-Pfalz: Tarifabschluss erreicht. Foto: hmboo / flickr.com

Elektrohandwerk Hessen und Rheinland-Pfalz: Tarifabschluss erreicht

Zweimal mehr Geld für Elektrohandwerker

14.02.2011 Ι Die Elektrohandwerker in Hessen und in Rheinland-Pfalz können sich dieses Jahr auf mehr Geld freuen. Ab 1. März 2011 steigen ihre Löhne und Gehälter um drei Prozent und ab 1. Juni 2012 noch einmal um 2,1 Prozent. Darauf haben sich die IG Metall und der Fachverband Elektro- und Informationstechnik am 10. Februar in Offenbach verständigt.

Fristgerecht zum 31. Januar hatte die IG Metall die laufenden Tarifverträge im Elektrohandwerk gekündigt, um den Weg für neue Tarifverhandlugen frei zu machen. Am 10. Februar kamen die Verhandlungspartner von IG Metall und des Fachverbandes Elektro- und Informationstechnik erstmals in Offenbach zusammen und einigten sich prompt auf ein Tarifergebnis für die rund 50 000 Elektrohandwerker in Hessen und in Rheinland-Pfalz.

Einkommen steigen in zwei Stufen
Die Löhne und Gehälter erhöhen sich ab 1. März 2011 um drei Prozent und ab 1. Juni 2012 um weitere 2,1 Prozent. Die Auszubildenden in Hessen erhalten ab 1. März in allen Stufen 20 Euro mehr und in Rheinland-Pfalz 30 Euro mehr Geld.

IG Metall-Sekretär Josef Windpassinger erklärte: "Wir haben für die Beschäftigten im Elektrohandwerk ein gutes Ergebnis erzielt. Der Abschluss berücksichtigt die gute wirtschaftliche Entwicklung in dieser Branche und honoriert die Leistungen der Belegschaften."

Der Tarifvertrag ist erstmals zum 28. Februar 2013 kündbar.

Links und Zusatzinformationen
Einkommen, Urlaub und mehr ...

Was steht mir zu?

Servicebereich