IG Metall
IGMetall.de - Springe direkt:
Inhalt
Lohnpolitik: Ratschläge der Bundesbank sind tarifpolitisches Tagesgeschäft

Lohnpolitik: Ratschläge der Bundesbank werden längst umgesetzt

Die IG Metall setzt ihre erfolgreiche Tarifpolitik fort

25.07.2014 Ι Die Bundesbank hatte vor einigen Tagen empfohlen, bei künftigen Tarifrunden den so genannten verteilungsneutralen Spielraum voll auszuschöpfen. Das wird von der IG Metall bereits seit vielen Jahren praktiziert, wie die zurückliegenden Tarifabschlüsse zeigen. Bei dieser erfolgreichen Tarifpolitik soll es auch in Zukunft bleiben. mehr...
junger_mann_mit_handy

Ratgeber: Arbeitnehmer müssen nicht ständig erreichbar sein

Einfach mal nichts tun und die Seele baumeln lassen

25.07.2014 Ι Handy ausschalten, Computer runterfahren, Stecker ziehen - voll und ganz abschalten. Arbeitnehmer müssen nicht ständig erreichbar sein und Anrufe entgegennehmen - schon gar nicht im Urlaub. mehr...
Alters- und alternsgerecht die Rente erreichen. Foto: PantherMedia / Christian Mueringer

Alters- und alternsgerecht die Rente erreichen

Gute Arbeit - davon profitieren alle

24.07.2014 Ι Arbeiten bis 60, 63 oder bis 67? Ob das möglich ist, hat oft viel mit den Arbeitsbedingungen zu tun. Für viele ist es unmöglich, aufgrund der körperlichen Arbeitsbelastungen das reguläre Rentenalter zu erreichen. Die IG Metall fordert alters- und alternsgerechte Arbeitsplätze, damit Jung und Alt gesund bleiben. mehr...
ArcelorMittal-Betriebsrat erkämpft Verbesserungen für Werkverträgler; Foto: Karsten Schöne

ArcelorMittal: Verbesserungen beim Arbeitsschutz für Werkverträgler

Es gibt keine Turnschuhbrigaden mehr

24.07.2014 Ι Bei Werkverträgen wird es mit dem Arbeitsschutz und der zulässigen Arbeitszeit oft nicht so genau genommen. Der Betriebsrat von ArcelorMittal deckte Missstände im Stahlwerk Bremen auf und sorgte dafür, dass sich die Arbeitsbedingungen bei Fremdfirmen deutlich verbessert haben. mehr...
Wer bestimmt über die Zeit? Gastbeitrag von Jörg Hofmann im

Wer bestimmt über die Zeit? Gastbeitrag von Jörg Hofmann im "Handelsblatt"

Flexible Lösungen müssen her - zugunsten der Beschäftigten

23.07.2014 Ι Die IG Metall hat die Vereinbarkeit von Arbeit und Leben ganz oben auf ihre Agenda gesetzt. Die Botschaft: Flexibilität darf keine Einbahnstraße sein - schreibt Jörg Hofmann im Gastbeitrag für das "Handelsblatt". Die entscheidende Stellschraube dafür ist die Zeit, meint der Zweite IG Metall-Vorsitzende und fordert flexible Lösungen zugunsten der Arbeitnehmer. mehr...
Stess-Bürometer: Psychische Belastungen am Arbeitsplatz aufspüren. Foto: Panthermdia

Stress-Bürometer: Psychische Belastungen am Arbeitsplatz aufspüren

"Der Stress wird immer größer"

23.07.2014 Ι Permanenter Leistungsdruck, ständige Erreichbarkeit: Bei Volkswagen in Braunschweig hat der Betriebsrat durch eine detaillierte Befragung die Stressquellen im Büro aufgespürt - und zieht Konsequenzen. Ein Interview mit Mathias Möreke, dem stellvertretenden Betriebsratsvorsitzenden von VW Braunschweig. mehr...
Jubiläum: 25 Jahre

Jubiläum: 25 Jahre "Tatort Betrieb"

Im zehnten Tatort-Fall geht es um Arbeitszeit

22.07.2014 Ι Mit "Per" und "Tri" hat alles angefangen. Die beiden Kürzel stehen für Perchlorethylen und Trichlorethylen und sind krebserzeugend. "Per und Tri - raus aus den Betrieben" war die erste Tatort-Aktion der IG Metall Baden-Württemberg. Heute wird der "Tatort Betrieb" 25 Jahre alt. mehr...
25 Jahre Aktion Tatort Betrieb

25 Jahre Tatort Betrieb - Interview mit Monika Lersmacher

"Die Menschen wollen humane Arbeitsbedingungen"

22.07.2014 Ι Die Aktion "Tatort Betrieb" der IG Metall Baden Württemberg nimmt Probleme beim Arbeits- und Gesundheitsschutz in den Fokus und betreibt deren Beseitigung. Angefangen hat alles vor 25 Jahren. Wie sich die Aktion entwickelt hat und um was es aktuell geht, das erklärt Monika Lersmacher im Interview. mehr...
Gesundheit - zu wichtig, um sie schlechter Arbeit zu opfern.

Gesundheit - zu wichtig, um sie schlechter Arbeit zu opfern

Höchste Zeit für die Gesundheit

21.07.2014 Ι Die Arbeitswelt heute ist geprägt von körperlichem und psychischem Verschleiß vieler. Zunehmender Stress, Schichtarbeit und neue, flexible Arbeitsformen setzen den Beschäftigten immer mehr zu. Solange Missstände am Arbeitsplatz krank machen und Menschen in Frühverrentungen zwingen, wird die IG Metall keine Ruhe geben. mehr...
Links und Zusatzinformationen
Job & Karriere
Job & Karriere

Freie Stellen, Ausbildung, Trainee, Praktika: Alle Infos rund um das Arbeiten bei der IG Metall.

Mitgliederwerbeaktion
Die IG Metall bleibt am Ball
Die WM hat gezeigt: Ziele erreicht man in einem starken Team. Wer bis 31.12.2014 ein Mitglied gewinnt, erhält einen Gutschein im Wert von 15 Euro.
Einkommen, Urlaub und mehr ...

Was steht mir zu? Achtung: Nur Gewerkschaftsmitglieder haben einen Rechtsanspruch auf tarifliche Leistungen.

Die IG Metall auf Twitter
Servicebereich