IG Metall
IGMetall.de - Springe direkt:
Inhalt
     
Ratgeber Zivilcourage

Ratgeber Zivilcourage

Nicht wegschauen

24.02.2012 Ι Manchmal geht es ganz schnell. Absichtlich gerät niemand in eine Auseinandersetzung mit Rechtsextremen. Trotzdem kommt es immer wieder vor. Deshalb sollte sich jeder Gedanken macht, wie er sich verhalten sollte. Wir geben Ratschläge.

Laut Bundeskriminalamt werden zwei bis drei rechtsradikale Gewalttaten pro Tag begangen. Seit 1990 starben 182 Menschen in Folge von rechtsradikaler oder rassistischer Gewalt. Wegschauen, ist keine Alternative. Wir erklären, wie man reagieren kann.

  1. Sei vorbereitet
    Überlege Dir, wie Du Dich verhalten willst, wenn jemand in Deinem Umfeld von augenscheinlich Rechtsextremen beleidigt und/oder angegriffen wird. Denke darüber nach, was Du in einer solchen Situation fühlen und tun würdest.

  2. Bleib ruhig
    Konzentriere Dich darauf, was zu tun ist, was Du Dir vorgenommen hast. Lass Dich nicht ablenken von Gefühlen wie Angst oder Ärger.

  3. Handel sofort
    Reagiere sofort, erwarte nicht, dass ein anderer hilft. Je länger Du zögerst, desto schwieriger wird es, einzugreifen.

  4. Hole Hilfe
    Nimm Dein Handy und rufe die Polizei.

  5. Erzeuge Aufmerksamkeit
    Sprich laut und bitte anwesende Zuschauer um Hilfe zu holen.

  6. Verunsichere die Täter
    Schreie schrill. Das geht auch, wenn die Stimme versagt.

  7. Halte zum Opfer
    Nimm Blickkontakt zum Opfer auf. Das vermindert seine Angst. Sprich das Opfer direkt an: "Ich helfe Dir".

  8. Wende keine Gewalt an
    Spiele nicht den Helden und begib Dich nicht unnötig in Gefahr. Setze keine Waffen ein, die führen häufig zur Eskalation. Fasse die Täter niemals an. Sie oder er können dann schnell aggressiv werden. Lasse Dich auch selbst nicht provozieren und bleibe ruhig.

  9. Provoziere die Täter nicht
    Starre den Angreifern nicht direkt in die Augen, das könnte sie noch aggressiver machen. Kritisiere das Verhalten der Täter, nicht aber ihre Person.

  10. Rufe die Polizei
    Beobachte genau und merke Dir Gesichter, Kleidung und Fluchtweg der Täter. Erstatte Aneige und melde Dich als Zeuge.

Themen

Alles rund um Ihren Arbeitsplatz.

Links und Zusatzinformationen
jupo_mach_meinen_kumpel_nicht_an
Mach meinen Kumpel nicht an!
Der Kumpelverein ist eine der ältesten antirassistischen Organisationen in Deutschland. Seit mehr als 25 Jahren ist er Teil des gewerkschaftlichen Engagements gegen Rassismus, Fremdenfeindlichkeit, Diskriminierung und Rechtsextremismus. Die abwehrende gelbe Hand etablierte sich als bundesweites Zeichen gegen Ausländerfeindlichkeit und Rassismus.
box_respekt_statt_hass
Aktiv gegen Rechts
Rassistische Sprüche oder rechte Parolen machen auch vor Betrieben und Berufsschulen nicht Halt.
Servicebereich