IG Metall
IGMetall.de - Springe direkt:
Inhalt
     
Engineering: Ingenieurmangel stagniert

Engineering: Ingenieurmangel stagniert

Ingenieur werden lohnt sich

03.12.2009 Ι Der Ingenieurmangel in Deutschland lässt in Folge der Krise etwas nach. Im Oktober gab es bundesweit noch 50 800 offene Ingenieursstellen. Im Sommer 2008 waren es noch 75 000 offene Stellen. Ingenieur zu werden lohnt sich aber trotzdem. Von uns gibt es Hilfe für angehende und erfahrene Ingenieure.

Die Arbeitslosigkeit in den IT-Berufen und bei den Ingenieurwissenschaften ist im Oktober 2009 im Vergleich zum Vorjahresmonat überdurchschnittlich angestiegen.
32 000 IT-Experten waren arbeitslos und 27 500 Ingenieure. Besonders hoch ist der Anstieg bei den Ingenieuren (plus 41 Prozent), insbesondere bei Maschinen und Fahrzeugbauingenieuren, Wirtschaftsingenieuren sowie Elektroingenieuren. Bundesweit stellt sich dir Situaion unterschiedlich dar: in Baden-Württemberg ist der Arbeitsmarkt für Ingenieure derzeit besonders schwierig. Statistisch gesehen gibt es hier sogar einen Ingenieursüberschuss.
Bei den aktuellen Anzeichen der wirtschaftlichen Erholung ist jedoch von einer positiven Entwicklung auszugehen.

Was kann ich als Absolvent in der aktuellen Situation tun?
Derzeit werden in vielen Unternehmen tatsächlich weniger Absolventen von Ingenieursstudiengängen eingestellt. Statt dessen helfen sich die Unternehmen mit Praktikanten, Werksstudenten, Diplomanden oder Doktoranden aus. Lediglich im Bereich "Green Technology" wird noch vermehrt eingestellt.
Wer jetzt mit dem Studium fertig ist, hat trotzdem gute Möglichkeiten:

  • Ist zunächst die Stelle mit dem Lieblingsfachgebiet nicht dabei, gehen Sie einen Kompromiss ein. Es ist für Berufsanfänger durchaus üblich, die Stelle nach ein bis zwei Jahren zu wechseln.
  • In ein bis zwei Jahren ist mit einem Einstellungsboom in den technischen Bereichen zu rechnen. Dann können Sie immerhin Berufserfahrung vorweisen.
  • Im gleichen Unternehmen aufzusteigen ist immer schwieriger als bei einem Stellenwechsel. Mögliche Gehaltsnachteile bei Stellen, die Sie in der Krisenzeit antreten, können dann besser ausgeglichen werden.


Warum bietet ein Ingenieursstudium noch immer gute Perspektiven?
Auch wenn der Ingenieursmangel sich leicht abschwächt, appellieren IG Metall und Wirtschaftsverbände weiter an technisch affine, junge Menschen, ein Ingenieursstudium zu beginnen. Die Perspektiven sind schließlich trotzdem sehr gut: Manfred Wittenstein, Präsident des Maschinenbau-Verbandes VDMA, erklärte gegenüber der Presse: "Wir Unternehmer dürfen jetzt keine kurzsichtige Personalpolitik betreiben. Und technisch interessierte junge Leute sollten sich nicht verunsichern und vom Ingenieurstudium abhalten lassen".


In der letzten Krise erlitten die Ingenieursstudiengänge einen massiven Einbruch. Das wollen IG Metall und Unternehmen in dieser Krise verhindern.

Und auch Matthias Wissmann, Chef des Verbandes der Automobilindustrie (VDA), räumt ein. "Die aktuelle konjunkturelle Lage ist ohne Zweifel schwierig". Doch zumindest "langfristig" sei der Bedarf weiter steigend. Nicht nur nehme der Bedarf an hochqualifizierten Mitarbeitern perspektivisch weiter zu. Auch gehe in den nächsten zehn Jahren die Generation der "Babyboomer" in Rente und sorge schon damit für eine steigende Nachfrage.
Das Hochschulinformationsbüro der IG Metall bietet viele nützliche Tipps.

Hilfe für Ingenieure in der Krise
Die Krise trifft auch die Ingenieure. "Die Bereiche Forschung und Entwicklung sind derzeit ebenfalls von Kurzarbeit betroffen", erklärt Ulrike Zenke von der IG Metall-Bezirksleitung Baden-Württemberg. Häufig verunsichert das die Angestellten. Ingenieure, deren Unternehmen von der aktuellen Krise betroffen ist, können sich im Engineering-Portal der IG Metall viele hilfreiche Infos und Tipps holen. Als Mitglied der IG Metall können Sie mit Ingenieuren, darunter auch Betriebsräte und Vertrauensleute, hilfreiche Kontakte in Betriebe hinein knüpfen - in der Krise ist das wichtiger denn je.

Themen

Alles rund um Ihren Arbeitsplatz.

Links und Zusatzinformationen
Engineering-Netzwerk der IG Metall
Engineering-Netzwerk der IG Metall

Für Ingenieure und technische Experten: Kontakte, Check-Ups, Überstunden- rechner und Beratungskoffer.

Servicebereich