IG Metall
IGMetall.de - Springe direkt:
Inhalt
     
Kornelia_Hillburger_Open_Text

Demokratie im Betrieb

Kornelia Hillburger: Eine Betriebsrätin kämpft für ihr Recht

27.08.2015 Ι Darf ein Arbeitgeber festlegen, wie viel Beschäftigte für den Betriebsrat arbeiten? Über diese Frage streitet Kornelia Hillburger, Betriebsratsvorsitzende bei Ferrostaal Maintenance in Eisenhüttenstadt, mit ihrer Geschäftsführung. Am Mittwoch hat das Arbeitsgericht über den Fall verhandelt. Die Metallerin erhielt zwar noch kein Urteil - erfährt aber eine Welle der Solidarität. mehr...
Copyright: Fotolia / Industrieblick

Werkverträge: Ausgliederung bei Schaeffler verhindert

Keine Tarifflucht im neuen Logistikzentrum

06.08.2015 Ι Immer wieder vergeben Industrieunternehmen Logistikdienstleistungen dauerhaft an Fremdfirmen - zu deutlich schlechteren Bedingungen für die Beschäftigten. Bei Schaeffler in Schweinfurt, Zulieferer für Maschinen- und Anlagenbau, konnte das verhindert werden - dank Unterstützung der Beschäftigten und dem Verhandlungsgeschick von Betriebsrat und IG Metall. mehr...
Foto: privat

Ferrostaal: Angriff auf die Demokratie

Betriebsrätin kämpft gegen Gehaltskürzung

31.07.2015 Ι Zuviel Zeit für die Betriebsratsarbeit? Mit diesem Vorwand wurde Kornelia Hillburger das Gehalt gekürzt. Doch die Metallerin lässt sich das nicht gefallen. Sie wehrt sich - zusammen mit Kollegen und der IG Metall. mehr...
Porsche: Lebensphasenorientiertes Arbeitszeitmodell; Foto: Porsche

Porsche: Lebensphasenorientiertes Arbeitszeitmodell

Flexiblere Arbeitszeiten im Sinne der Beschäftigten

29.07.2015 Ι Der Betriebsrat von Porsche hat 2012 mit dem "Arbeitsmarkt der Zukunft" ein Modell eingeführt, das sich an den Bedürfnissen der Beschäftigten in verschiedenen Lebensphasen orientiert. Denn ohne mehr Flexibilität wird es in Zukunft nicht mehr gehen. mehr...
Medizintechnikhersteller Qioptiq bietet passgenaue Arbeitszeitmodelle für Eltern

Medizintechnikhersteller Qioptiq bietet passgenaue Arbeitszeitmodelle für Eltern

So geht Familienfreundlichkeit bei einem Mittelständler

28.07.2015 Ι Schichtarbeit und flexible Arbeitszeiten - das passt eigentlich nicht zusammen. Dass es trotzdem funktionieren kann - das beweist das bayerische Unternehmen Qioptiq. Bei dem Mittelständler können berufstätige Eltern zeitversetzt, verkürzt und flexibel arbeiten. Genau so, wie sie es möchten. mehr...
Copyright: Fotolia / Maros Markovic

Werkverträge: Mercedes-Benz in Mannheim lagert Logistik aus

Sozialdumping auf Kosten der Beschäftigten

28.07.2015 Ι Kosten sparen, Mitbestimmung umgehen - die Auslagerung von Arbeit durch Werkverträge ist für Unternehmen zu einem lohnenden Geschäftsmodell geworden. Das hat auch Mercedes-Benz für sich entdeckt - und vergibt die Logistik im Mannheimer Werk an eine Fremdfirma. mehr...
werkvertrag_120

Werkverträge: Bei BMW nur noch mit Tarif

Faire Bedingungen für BMW-Dienstleister

17.07.2015 Ι Immer mehr Hersteller lagern Arbeit über Werkverträge aus - auch und gerade in der Automobilindustrie. Für die Beschäftigten dort heißt das meist: schlechtere Arbeitsbedingungen. Dass es auch anders geht, zeigt eine Absichtserklärung von BMW. mehr...

Themen

Alles rund um Ihren Arbeitsplatz.

Links und Zusatzinformationen
Cora_Netzwerk
rights for people
Jetzt unterschreiben!

Mit dieser Petition an die EU-Kommission unterstützt ihr die Forderung, dass in der EU ansässige Unternehmen Menschen und Umwelt eine höhere Priorität als ihren Profiten einräumen müssen.

Arbeitslexikon: was ist was?
Zeitungen für einzelne Betriebe
Servicebereich