IG Metall
IGMetall.de - Springe direkt:
Inhalt
vb_europa_online

Erklärung von IG Metall und Akademie der Künste zu Freihandelsabkommen TTIP

Angriff auf Rechtsstaat, Demokratie und Kultur

24.10.2014 Ι Die IG Metall und die Akademie der Künste werden nicht hinnehmen, dass durch Freihandelsabkommen wie CETA und TTIP, die dazu dienen sollen, die Wirtschaft und den Handel zu fördern, Arbeitsbedingungen, Kultur und Kreativität in Europa in Gefahr geraten. In einer gemeinsamen Erklärung richten sich beide auch an Bundeskanzlerin Angela Merkel. mehr...
Wie der Fachkräftebedarf gesichert werden kann.

Wie der Fachkräftebedarf gesichert werden kann

Gut arbeiten und aufsteigen

24.10.2014 Ι Die Arbeitnehmer wünschen sich einen guten Job, der sie ausfüllt und der ihnen Chancen zur Weiterentwicklung bietet. Zahlreiche Beispiele aus der Praxis belegen: Unternehmen, die Gute Arbeit und attraktive Aufstiegsmöglichkeiten bieten, müssen sich um fehlende Fachkräfte keine Sorgen machen. mehr...
Gute Arbeitsbeziehungen funktionieren nur mit Tarifverträgen und Betriebsrat

Gute Arbeitsbeziehungen funktionieren nur mit Tarifverträgen und Betriebsräten

Fachkräfte wissen Betriebsrat und Tarifvertrag zu schätzen

23.10.2014 Ι Wo Betriebsräte mitbestimmen und Tarifverträge gelten, ist das Betriebsklima besser und die Fluktuation von Fachkräften geringer. Das belegen statistische Daten. Um den Fachkräftebedarf zu sichern, fordert die IG Metall deshalb in einem Vier-Punkte-Papier, die betriebliche Mitbestimmung auszuweiten und die Tarifbindung zu stärken. mehr...
Willi-Bleicher-Preis: IG Metall-Auszeichnung für herausragende Berichterstattung. Foto: bw.igm.de

IG Metall-Auszeichnung für herausragende Berichterstattung über die Arbeitswelt

Willi-Bleicher-Preis zum dritten Mal verliehen

23.10.2014 Ι Die IG Metall Baden-Württemberg hat zum dritten Mal den Willi-Bleicher-Preis verliehen. Der Preis für kritischen und herausragenden Berichterstattung über die Arbeitswelt ging an fünf Autoren, die gravierende Missstände in Büros und Fabriken aufdeckten und die zum Teil gerichtlich bestätigt wurden. mehr...
hofmann_small

Neue Arbeitswelt braucht faire Spielregeln - Gastbeitrag von Jörg Hofmann im "Handelsblatt"

"Digital und sozial"

22.10.2014 Ι Die Welt, in der wir arbeiten und leben, erlebt große Umbrüche. Entwickeln mit Google Glass, produzieren mit intelligenten Maschinen, montieren mit Sensorhandschuhen und Robotern: Alles wird zunehmend vernetzt und agiert sich selbst optimierend. Was heute unter dem Schlagwort Industrie 4.0 die Runde macht, wirft viele Fragen auf. mehr...
Foto: panthermedia / Mykola Velychko

IG Metall setzt sich auf IT-Gipfel für Interessen der Beschäftigten ein

Industrie 4.0: Jetzt die Arbeitswelt von morgen gestalten!

22.10.2014 Ι Für die digitale Arbeitswelt müssen neue Spielregeln gefunden werden. Die Chancen, die mit den Veränderungen durch "Industrie 4.0" entstehen, müssen im Sinne der Beschäftigten genutzt werden. Auf dem "Nationalen IT-Gipfel" in Hamburg hat die IG Metall deutlich gemacht, dass die Gestaltung guter Arbeit im Mittelpunkt stehen muss. mehr...
Bildung gegen Fachkräftemangel; Foto: panthermedia, Zsolt Nyulaszi

Mit Weiterbildung die Fachkräftebasis sichern

Geht nicht, gibt's nicht

22.10.2014 Ι Die IG Metall hat einen Vier-Punkte-Plan zur Fachkräftesicherung vorgelegt. Das A und O ist gute Bildung und bessere Qualifizierung. Um die Fachkräftebasis dauerhaft zu sichern, bedarf es auch einer vorausschauenden Tarifpolitik. mehr...
vereinbarkeit_120

Unternehmen müssen sich flexibler an Bedürfnisse von Fachkräften anpassen

Kaum moderne Arbeitszeitmodelle

21.10.2014 Ι In den Unternehmen muss grundlegend umgedacht werden. Um den Fachkräftebedarf zu sichern, braucht es flexible Arbeitszeiten, die es erlauben, Arbeit und Privatleben besser zu vereinbaren. Qualifizierte Beschäftigte gibt es genug, nur liegen viele Potenziale brach, weil sich das Gros der Betriebe nicht von starren Arbeitszeitregelungen losreißen kann. mehr...
Traktor von John Deere

Betriebsvereinbarung zum flexiblen Übergang in die Rente bei John Deere

Zu fairen Bedingungen in die Altersteilzeit

20.10.2014 Ι Beschäftigte des Traktorenherstellers John Deere profitieren von einer außergewöhnlichen Betriebsvereinbarung zur Altersteilzeit. Möglich wurde das durch gute Betriebsratsarbeit - und einen Arbeitgeber, der die Realität in den Werkshallen erkannt hat. mehr...
Links und Zusatzinformationen
Bessere Altersteilzeit für gerechte Ausstiege
wahlurne_mit_stimmzettel
Jetzt geht's los

Bis November werden in den Betrieben neue Gremien gewählt: Die Jugend- und Auszubildendenvertretungen (JAV) und Schwerbehindertenvertretungen (SBV).

Infos dazu, um was es dabei geht und warum es wichtig ist, zur Wahl zu gehen, gibt es hier.

Job & Karriere
Job & Karriere

Freie Stellen, Ausbildung, Trainee, Praktika: Alle Infos rund um das Arbeiten bei der IG Metall.

Mitgliederwerbeaktion
Ob Beschäftigter oder Azubi - mit Tarif gibt es von allem etwas mehr: beim Entgelt, beim Urlaubsgeld und beim Rechtsschutz: Wir haben viel zu bieten: Nur Mitglieder profitieren davon. Deshalb jetzt beitreten oder ein neues Mitglied werben!

Wer bis 31.12.2014 ein Mitglied gewinnt, erhält einen Gutschein über 15 Euro.
Einkommen, Urlaub und mehr ...

Was steht mir zu? Achtung: Nur Gewerkschaftsmitglieder haben einen Rechtsanspruch auf tarifliche Leistungen.

Die IG Metall auf Twitter
Servicebereich